Per Telefon in die Abo-Falle

Ungebetene Anrufe: Bei der Verbraucherzentrale registriert vermehrt Beschwerden über eine aktuelle Telefon-Masche. Foto: dpa

Göttingen. Bei der Göttinger Verbraucherzentrale häufen sich Beschwerden über unerlaubte Telefonanrufe von der Firma „Mercando GmbH“ aus Dortmund – dabei droht der Sturz in eine Abo-Falle.

Die Masche: Angeblich hätten die Angerufenen kürzlich der Teilnahme am Gewinnspiel der „Eurowin Deutschland“ zugestimmt. Hinter Eurowin steckt die türkische Firma „TSC Ltd. Sti.“ aus Izmir. Falls die Verbraucher nicht mitspielen wollen, sollen sie einfach ein vorbereitetes Kündigungsformular ausfüllen, so heißt es.

Dieses liege einem Schreiben bei, das sie demnächst erhalten. Anschließend wären sie nach drei Monaten aus dem Gewinnspielvertrag raus. Bis dahin würde allerdings noch ein monatlicher Servicebetrag von 59 Euro fällig.

„Damit will Eurowin die Verbraucher in eine Abo-Falle locken, denn ein Vertrag mit einem Gewinnspieldienstleister tritt erst in Kraft, wenn der Kunde schriftlich oder per Fax beziehungsweise E-Mail zustimmt“, kritisiert die Verbraucherzentrale. Das ist in dem Anti-Abzock-Gesetz von 2013 so geregelt. Die Verbraucher sollten die vorformulierten Kündigungsschreiben nicht unterschreiben, denn mit ihrer Unterschrift stimmen sie nachweislich einem Vertrag zu.

Tipp: Gespräch rasch beenden

Dagmar Mai, Beraterin bei der Verbraucherzentrale Göttingen, empfiehlt, keine persönlichen Daten, insbesondere Kontoverbindungen, herauszugeben und bei Anrufen von Unbekannten das Gespräch rasch zu beenden. „Das sei nicht unhöflich, sondern die einzige Chance, lästige Angebote loszuwerden“. Vor allem dann, wenn einem Verbraucher damit gedroht werde, falls er sich an die Verbraucherzentrale wende, gelte das Angebot von drei Monaten nicht mehr. In diesem Fall müsse er zwölf Monate zahlen.

Wer Zweifel hat, wie man mit einem Schreiben oder einem Anruf von Eurowin umgehen sollte, kann sich in der Verbraucherzentrale informieren und beraten lassen. Sie ist montags/donnerstags von 10 bis 18 Uhr, dienstag von 10 bis 14 Uhr geöffnet. (bsc)

Kontakt: Verbraucherzentrale Göttingen, Jüdenstraße 3, 37073 Göttingen, Tel. 05 51/5 70 94.

www.verbraucherzentrale-niedersachsen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.