Fahrer flüchtet vor der Polizei

Tempo-Messung auf der Bundesstraße 27 deckt Corona-Verstoß auf

Blaulicht der Polizei
+
Eine Geschwindigkeitsmessung der Polizei deckte am Montag auf der Bundesstraße 27 bei Herzberg einen Corona-Verstoß und eine mutmaßliche Trunkenheitsfahrt auf.

Eine Geschwindigkeitsmessung der Polizei deckte am Montag gegen 23.20 Uhr auf der Bundesstraße 27 bei Herzberg einen Corona-Verstoß und eine mutmaßliche Trunkenheitsfahrt auf.

Herzberg – Als die Polizei einen Audi, der mit zu hoher Geschwindigkeit unterwegs war, anhalten wollte, gab der Fahrer Gas und flüchtete in Richtung Gewerbegebiet Aue.

Die Polizeibeamten verfolgten das Auto. Der Fahrer verlor aber die Kontrolle über sein Auto, kam von der Fahrbahn ab und blieb in einem Zaun hängen. Als wenige Sekunden später die Polizeibeamten eintrafen, waren vier Personen ausgestiegen. Der Fahrer stand offenbar unter Alkoholeinfluss. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Zudem stellten die Beamten den Führerschein sicher und beschlagnahmten das Fahrzeug.

Zudem wurde gegen alle vier Insassen wegen eines Corona-Verstoßes erstattet. Eine Mitfahrerin wurde leicht verletzt mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf 8000 Euro. (Bernd Schlegel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.