Termin am 26. November

Thomas de Maizière: Lesung in Göttingen wird nachgeholt - Polizei zeigt Präsenz

+
Aktivisten verhinderten im Oktober die Lesung von Ex-Bundesinnenminister Thomas de Maizière beim Göttinger Literaturherbst. 

Die Polizei wird beim Nachholtermin der beim Göttinger Literaturherbst verhinderten Lesung von Ex-Bundesminister Thomas de Maizière (CDU) am Dienstag, 26. November, Präsenz zeigen.

Die beim Göttinger Literaturherbst im Oktober von Aktivisten verhinderte Lesung von Ex-Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) wird am Dienstag, 26. November, nachgeholt. Die Polizei wird bei der Veranstaltung, die um 19 Uhr im Alten Rathaus beginnt, Präsenz zeigen.

Das kündigte die Polizeiinspektion Göttingen in dieser Woche an. Sie machten gleichzeitig deutlich: Derzeit liegen uns keine Erkenntnisse über mögliche Störungen vor“, sagt Rainer Nolte, Leiter Einsatz der Polizeiinspektion Göttingen. Dennoch könne es natürlich nicht ganz ausgeschlossen werden, dass es zu spontanen „Aktionsformen oder Versammlungen“ kommen kann. Beim eigentlichen Termin der Lesung zum Literaturherbst hatten Aktivisten das Alte Rathaus Göttingen blockiert und so den Auftritt von Thomas de Maizière verhindert.

Polizei mit angemessener Anzahl an Beamten vor Ort

„Die Polizei Göttingen bereitet sich auf einen Einsatz vor. Je nach Lageerkenntnissen und der Situation vor Ort werden die Einsatzkräfte angemessen reagieren“, kündigt Nolte an. Soweit erforderlich wird die Polizei den Veranstalter auch bei den Einlasskontrollen unterstützen. Deshalb wurden bereits im Vorfeld Gespräche geführt.

Mit wie viel Beamten die Polizei vor Ort sein wird, darüber macht die Polizei aus einsatztaktischen Gründen keine Angaben. Nur soviel: Die Zahl sei „angemessen“. Nolte macht abschließend deutlich: „Angesichts des aktuellen Geschehens werden sich Veranstalter und Polizei jedoch zukünftig im Vorfeld sicherlich noch intensiver austauschen.“ 

Dieser Artikel könnte Sie auch interessieren: 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.