Verbot in der Innenstadt

Tipps: Damit das Silvester-Feuerwerk sicher ist

Göttingen. Durch den unsachgemäßen und leichtsinnigen Umgang mit pyrotechnischen Gegenständen kommt es am Silvestertag immer wieder zu Unfällen und Bränden.

Die Stadt Göttingen hat ein eigenes Info-Blatt zu diesem Thema herausgegeben. Die Information liegt in den Verkaufsstellen für Silvesterfeuerwerk aus. Darin wird auf die einschlägigen Bestimmungen verwiesen. Besonderes Augenmerk sollten Bürger auf die zwei unterschiedlichen Kategorien von Feuerwerksartikeln legen. Pyrotechnische Gegenstände der Kategorie eins sind zum Beispiel Knallerbsen, Knallbonbons, Tischfeuerwerke, Wunderkerzen und Partyknaller.

Zur Kategorie zwei zählen Raketen, Batterien, Knallkörper, Sonnenräder oder China-Böller. Für den Umgang mit pyrotechnischen Produkten der Kategorie eins gilt ein Mindestalter von zwölf, für die Kategorie zwei von 18 Jahren.

Pyrotechnische Gegenstände der Kategorie zwei dürfen in diesem Jahr nur vom 29. bis zum 31. Dezember verkauft und lediglich am 31. Dezember und am 1. Januar, nur im Freien und dort nicht in unmittelbarer Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altersheimen sowie Reet- und Fachwerkhäusern abgebrannt werden. Unmittelbare Nähe bedeutet einen Mindestabstand von 200 Metern. Für Produkte, die mit der Hand geworfen werden, reicht ein Abstand von 25 bis 30 Metern. Das bedeutet, dass Raketen oder Batterien zum Beispiel im Innenstadtbereich nicht abgebrannt werden dürfen.

Hier die Tipps für sicheres Feuerwerk auf einen Blick:

• Nehmen Sie stets Rücksicht auf andere Menschen, um sie keiner Gefahr auszusetzen!

• Gehen Sie verantwortungsbewusst und vorsichtig mit Feuerwerkskörpern wie Böllern und Raketen um. Halten Sie sich unbedingt an die Gebrauchsanweisung!

• Feuerwerke gehören nicht in die Hände von Personen, die unter Alkohol- oder Drogeneinfluss stehen!

• Werfen Sie Feuerwerkskörper niemals in Personengruppen, in offene Fenster, Türen oder Briefkästen! Zünden Sie das Feuerwerk nicht vom Balkon aus und werfen Sie es auch nicht von oben herunter! Raketen mit Führungsstab sollten nie in den Boden gesteckt werden!

• Achten Sie vor dem Anzünden darauf, dass keine anderen pyrotechnischen Produkte offen herumliegen und sie auch keine direkt am Körper tragen!

• Wählen Sie die Flugrichtung von Feuerwerk so, dass es nicht in oder auf Häusern sowie in leicht brennbare Materialien niedergehen kann. Beachten Sie dabei auch die Windrichtung!

• Gehen Sie nach dem Anzünden gleich auf Abstand und behalten Sie den Feuerwerkskörper nie in der Hand, sobald er entzündet wurde!

• „Blindgänger“ nie ein weiteres Mal anzünden! Beachten Sie stattdessen die Gebrauchsanweisung und machen Sie den Feuerwerkskörper nach einer Wartezeit durch Tränken in Wasser unschädlich. (bsc)

Experten-Tipps im Video

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.