Polizei bittet um Hilfe

Tätersuche nach tödlichem Unfall: Kunststoff-Teil als einziger Hinweis

Zu welchem Fahrzeugtyp gehört dieses Kunststoffteil? Die Polizei hofft mit den Hinweisen, einen tödlichen Unfall aufklären zu können. Foto: Polizei/nh

Göttingen. Die Polizei sucht weiter nach Zeugen eines tödlichen Verkehrsunfalls mit Fahrerflucht am vergangenen Wochenende bei Breitenworbis im Eichsfeld. Dabei wurde ein 16-Jähriger getötet.

Inzwischen ist klar, dass ein weiteres Fahrzeug beteiligt sein muss. Die Fahndung nach einem Auto der Marke Honda wurde inzwischen eingestellt. Der Fahrer hat sich bei der Polizei gemeldet.

Nun wird nach einem weiteren Auto neuerer Bauart gefahndet. Laut Polizei könnte es sich um einen Kastenwagen oder eine Geländelimousine handeln. Das Auto müsste Beschädigungen an der linken vorderen Seite aufweisen. In Frage kommen insbesondere Dellen auf der Motorhaube, möglicherweise auch auf dem Dach. Außerdem könnte ein Scheinwerfer verschoben oder die Stoßstange beschädigt sein. Das Auto hat keine vorgesetzte Stoßstange, wie es bei älteren Modellen üblich war. Stattdessen verfügt das Fahrzeug über eine integrierte Stoßstange.

Am Unfallort wurde ein Kunststoff-Teil des gesuchten Wagens gefunden. Die Polizei fragt nun: Wer kann Angaben machen, zu welchem Fahrzeugtyp dieses Teil gehören könnte? Nach den bisherigen Recherchen könnte das Teil aus der Luftführungsverkleidung der vorderen Stoßstange stammen.

Lesen Sie auch:
- 16-jähriger lag tot auf der Straße – Polizei sucht einen Honda

Die Polizei sucht weiterhin nach Zeugen, die in der Nacht zum vergangenen Samstag, der Unfallnacht, zwischen 2 und 4 Uhr auf der Mühlhäuser Straße in Breitenworbis unterwegs waren. Dabei sind folgende Fragen wichtig: Wer hat auf der Strecke eine dunkel gekleidete Person gesehen? Wurden andere Fahrzeuge bemerkt?

Bei dem Unfall lag das 16-jährige Opfer auf der Straße. Der junge Mann war nach dem Vorfall von einem anderen Wagen, den ein 18-Jähriger fuhr, überrollt worden. Hinweise nehmen die Polizeiinspektion Eichsfeld unter der Rufnummer 03606/651-0 oder jede andere Polizeidienststelle. (bsc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.