Zwischen Göttingen und Niedernjesa

Pkw rast frontal vor Baum: Fahrer stirbt im Wrack

Göttingen. Bei einem schweren Verkehrsunfall ist am Samstagnachmittag eine Person ums Leben gekommen. Der Unfall ereignete sich gegen 15.10 Uhr auf der Bundesstraße 27 zwischen Niedernjesa und Göttingen.

Der Fahrer aus dem Bereich Hameln kam auf gerader Strecke in Höhe der Garteschenke nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte hier frontal gegen einen Straßenbaum.

Der Fahrer wurde in seinem Wrack eingeklemmt und musste durch die Einsatzkräfte der Göttinger Berufsfeuerwehr geborgen werden. Der Notarzt des Göttinger Rettungshubschraubers Christoph 44 konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Die erste Meldung für die Feuerwehr lautete, dass bei dem Unfall auch eine Person unter dem Fahrzeug eingeklemmt sei und der Wegen brennen solle, was sich aber nicht bestätigte. Der Aufprall war so heftig, dass der Motorblock und die Vorderreifen erst in vielen Metern Entfernung zum liegen kamen.

Wie es zu dem Unfall gekommen ist, ist noch unklar. Nach Aussage eines Feuerwehrsprechers muss der Wagen mit stark überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen sein. Die Schadenshöhe ist ebenfalls noch unbekannt. Ein Sachverständiger wurde durch die Polizei hinzugezogen. Bei dem Auto handelte es sich um den Wagen eines Autovermieters.

Die Bundesstraße war für die Dauer der Bergungs- und Reinigungsarbeiten mehrere Stunden voll gesperrt.

Fotos: Tödlicher Unfall bei Göttingen

Tödlicher Unfall bei Göttingen

Während der Reinigungsarbeiten kam es zwei Stunden nach dem ersten Unfall zu einem Folgeunfall auf der B 27, etwa 100 Meter entfernt von der ersten Unfallstelle. Hier fuhr ein Pkw gegen ein Sicherungsfahrzeug der Straßenmeisterei, eine Person wurde verletzt. Die auslaufenden Betriebsstoffe wurden durch die Feuerwehr abgestreut. (ysr)

Rubriklistenbild: © Rampfel

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.