Training in der Karwoche

Kampfhubschrauber sind über Stadt und Landkreis Göttingen im Nachtflug unterwegs

Ein Hubschrauber steht auf einem Landeplatz und im Hintergrund ist eine Stadt zu sehen.
+
Nachflugtraining: In Fritzlar sind Kampfhubschrauber vom Typ Tiger stationiert. (Archivfoto)

Die Bundeswehrpiloten des Kampfhubschrauberregiments 36 aus Fritzlar üben kommende Woche das Fliegen bei Nacht. Sie sollen auch über Stadt und Landkreis Göttingen unterwegs sein.

Fritzlar/Göttingen – Ziel der Nachtflüge ist es, die Einsatzbereitschaft der Piloten zu erhalten. Jeweils von Montag (29. März) bis Gründonnerstag (1. April) sind die Kampfhubschrauber über folgenden Gebieten unterwegs: Alsfeld, Marburg, Allendorf, Korbach, Warburg, Göttingen, Mühlhausen und Bad Hersfeld, informiert das Regiment.

Dabei könne es möglicherweise zu einer erhöhten Lärmbelastung kommen. Es werde versucht das Übungsgebiet stetig zu wechseln, was jedoch auch vom Wetter abhängig sei.

„Wir fliegen und üben für Ihre Sicherheit und bitten um Verständnis“, informiert Oberstleutnant Remo Templin-Dahlenburg in einer Mitteilung.

Lärmbeschwerden können an das Bürgertelefon der Bundeswehr unter der kostenfreien Rufnummer 0800/8620730 gerichtet werden. (Bernd Schlegel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.