Transparenz durch fairen Handel: Veranstaltungsreihe in der Region

Fairtrade: Wo dieses Siegel drauf klebt, steckt fairer Handel dahinter. Foto: dpa

Göttingen. „Fairer Handel schafft Transparenz“ ist das Motto der 14. Faire Woche, die vom 11. bis 25. September auch in Göttingen über die Bühne geht.

Den Auftakt bildet die Fairtrade-Foto-Ausstellung ab Freitag, 11. September im Kreishaus, Reinhäuser Landstr. 4, wo Produzenten erläutern, was der Faire Handel für ihr Leben und ihre Arbeit bedeutet.

Das Punk Musical „Global Playerz“ richtet sich an Jugendliche ab zwölf Jahren und handelt von globaler Gerechtigkeit und Lohnausbeutung. Es wird am 24. September um 11 Uhr in der St. Ursula Schule in Duderstadt, Christian-Blank-Str. 22, aufgeführt.

Die Podiumsdiskussion Super.Marktmacht: Wie lassen sich Sozialstandards im internationalen Handel durchsetzen? fragt nach Ansatzpunkten, wie Kernarbeitsnormen wirklich durchgesetzt werden können. Diskutiert wird am 6. Oktober im Gemeindesaal der Evangelisch--reformierten Gemeinde in Göttingen, Untere Karspüle 11.

Ab Montag 14. September, kocht das Ausbildungsrestaurant „Schaltwerk am Wall“ täglich ein faires Mittagsmenü. Auch in der Rathauskantine gibt es am 15. und 24. September ein faires Mittagessen. Weiterhin bieten zahlreiche Gastronomen und Akteure im Einzelhandel wie Contigo, das Weltladencafé, das Biohotel Werratal und das Hotel „Zum Löwen“ während der Fairen Woche viele Probier- und Mitmachaktionen für Groß und Klein an, bei denen Kaffee, Tee, Schokolade und andere fair gehandelte Köstlichkeiten probiert werden können. Das komplette Programm gibt es auf der Homepage des Entwicklungspolitischen Informationszentrums Göttingen (EPIZ). (p)

www.epiz-goettingen.de

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.