Sexueller Übergriff

Tritt in den Unterleib: Junge Göttingerin wehrt Sextäter auf Friedhof ab

+
Der Tatort: Der Bartholomäusfriedhof in Göttingen zwischen Weenderstraße und Maschmühlenweg.

Göttingen. Eine 24-Jährige hat sich am Dienstag mit einem Tritt in den Unterleib gegen den sexuellen Übergriff eines Unbekannten auf dem Bartholomäusfriedhof in Göttingen gewehrt. 

Der Vorfall sei bisher unter anderem aus ermittlungstaktischen Gründen zurückgehalten worden, teilte die Polizei am Freitag auf HNA-Anfrage mit.

Die junge Frau war am Dienstag gegen 15.30 Uhr auf dem Hauptdurchgangsweg des Friedhofs zwischen Weender Landstraße und Maschmühlenweg unterwegs. Der Täter habe sie dort zunächst angesprochen, bedrängt und schließlich unsittlich berührt, schilderte die 24-Jährige die Situation der Polizei. 

Tritt in Unterleib

Sie habe sich in einem günstigen Moment mit einem Tritt in die Genitalien des Mannes befreien können. Der abgewehrte Täter flüchtete, die Göttingerin rief die Polizei.

Die Frau sei körperlich unverletzt geblieben, habe aber bei der Befragung durch die Beamten noch sichtbar unter dem Eindruck der Ereignisse gestanden, sagt Polizeisprecherin Jasmin Kaatz.

Die 24-Jährige beschreibt den Täter als etwa 1,80 Meter groß und in seinen Dreißigern. Er habe einen dunklen Teint und kurze, dunkle Haare. Zur Tatzeit trug er ein blaues T-Shirt, eine weiße Hose und auffällige, orangefarbene Turnschuhe.

Kontakt: Die Polizei ermittelt wegen sexueller Nötigung und bittet Zeugen um Hinweise unter Tel. 05 51/4 91 21 15

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.