Besondere Auszeichnung

Truckerstammtisch: Ehrenmedaille für Helmut Tost von der Göttinger Polizei

+
Ehrenpokal für Helmut Tost: Der Polizeihauptkommissar organisiert den Truckerstammtisch und Lkw-Sicherheitstage.

Göttingen. Er bringt seit vielen Jahren Fernfahrer und Polizisten an einen Tisch – in gemütlicher Runde mit ernsten Themen: Helmut Tost.

Für seine Verdienste rund um diesen „Truckerstammtisch“ und die Lastwagen-Sicherheitstage wurde Polizeihauptkommissar Helmut Tost von der Polizeiinspektion Göttingen Ende November vom Präsidenten des Gesamtverbandes Verkehrsgewerbe Niedersachsen (GVN), Mathias Krage, geehrt.

Pokal und Urkunde

Der Polizist erhielt bei der GVN-Jahreshauptversammlung in Hannover einen Pokal, eine Urkunde sowie die Goldene Ehrennadel des Verbandes. Mit der Zeremonie bedankte sich der GVN persönlich bei Helmut Tost für sein mehr als 15 Jahre währendes Engagement und hob dabei besonders seinen menschlichen Umgang mit den Fahrern hervor. „Tost hatte dabei nicht die Obrigkeit verkörpert, sondern war stets verständiger Partner“, heißt es dazu in einem Bericht in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift „Das Verkehrsgewerbe“. In seiner zurückliegenden Dienstzeit habe der Polizeihauptkommissar maßgeblich an Veranstaltungen für die Belange der Brummifahrer mitgewirkt.

33 Fernfahrerstammtische

Den Truckerstammtisch der Autobahnpolizei Göttingen gibt es seit Juli 2001. Auf eine noch längere „Dienstzeit“ blickt nur der Stammtisch des Polizeipräsidiums Münster an der Autobahn 1 zurück. In Deutschland gibt es insgesamt 33 Fernfahrerstammtische.

Bis heute trifft man sich jeden ersten Mittwoch des Monats in den Räumen der Rastanlage Göttingen-West. Aktuell blicken die Organisatoren auf 208 Stammtische und elf Lastwagen-Sicherheitstage zurück.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.