Turnfest in Göttingen: Erlebnis-Parcours bot Sport zum Mitmachen

+
Sportliche Einlage: Bei diesem Duell kam es darauf an, möglichst lange auf dem schmalen Balken zu bleiben.

Göttingen. Unter den vielen Besucher des Erlebnis Turnfest war am Samstag auch der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil (SPD).

Er schaute sich mit Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) den Erlebnis-Pfad, der sich von der Innenstadt über den Wall und entlang des Leinekanals bis zum Jahnstadion zieht.

Eine Laufkarte zum Abstempeln hatte Weil jedoch nicht dabei. Dafür aber Lennart (11) aus der Gemeinde Gleichen. Er war einer von vielen – meist jungen – Teilnehmern am Gänseliesel-Parcour, An den 30 Stationen gab es Stempel für eine erfolgreiche Teilnahme. „Wir haben schon drei Stempel, aber alle Stationen werden wir wohl nicht schaffen“, sagt Vater Alexander Hoffmann.

Am Kornmarkt in der Innenstadt steht die Station „Turnspaß“ mit einer Kissenschlacht auf dem Schwebebalken, Parallelbarren und Reck über dem Meer. Jens Koschel ist mit seiner Familie nach Göttingen zum Landesturnfest gereist. „Wir sind gerade erst angekommen und wollen den Gänseliesel-Parcours auch noch abgehen“, sagt der Northeimer. In der Kurzen Straße sitzen „Rosi & Renate“ in einem Straßencafé. Die beiden aus dem Fernsehen bekannten äteren Damen sind amtierende deutsche Meisterin und Vizemeisterin bei den Seniorenmeisterschaften im Turnen.

Turnfest in Göttingen: Erlebnis-Parcours bot Sport zum Mitmachen

„Wir sind extra zum Turnfest nach Göttingen gekommen“, erzählt die 75-jährige Renate. „Turne bis zur Urne“ lautet das Motto der beiden fitten Bremerinnen, die in Göttingen am Pokalwettkampf im Turnen teilnehmen sowie bei der Tanzveranstaltung für Ältere auftreten. Synchronturnen auf zwei Bänken ist hier ihr Part.

40 Meter lang ist das Wasserskibecken, das auf dem Schulhof des Felix-Klein-Gymnasiums steht und 120 000 Liter Wasser fasst. Der Niedersächsische Wasserski- und Wakeboardverband aus der Nähe von Osnabrück hatte das Becken aufgestellt. Dort blieben die Teilnehmer garantiert nicht trocken, als sie mit rasender Geschwindigkeit über das Wasser gezogen wurden.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.