Junioren-Basketball

U 19 des BBT Göttingen macht Ligaerhalt perfekt

+
Weiter in der NBBL: Luca Büürma (am Ball) behauptet sich gegen Bremerhavens Leandro Ribeiro.

Göttingen. Die U 19-Basketballer des BBT Göttingen haben ihre große Nervenprobe bestanden.

Das Team von Trainer Sepehr Tarrah feierte im dritten und entscheidenden Spiel der ersten Playdown-Runde einen 73:65 (37:30)-Erfolg über die Eisbären Bremerhaven und kann deshalb auch in der kommenden Saison wieder am Spielbetrieb der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (NBBL) teilnehmen.

Die Göttinger, die das erste Spiel der „Best-of-three-Serie“ mit 89:70 gewonnen hatten, in der zweiten Partie aber auswärts eine 67:79-Niederlage kassiert hatten, begannen konzentriert, konnten sich aber lange Zeit nicht vorentscheidend absetzen. Immerhin: zur Pause führten die Gastgeber mit sieben Punkten.

Über weite Strecken ausgeglichen verlief auch die zweite Hälfte. Getragen von den Zuschauern ließ die aggressive Verteidigung die Gäste aber nie richtig ins Spiel kommen. Und in der Offensive setzten Johannes Menzel – mit 23 Punkten treffsicherster Göttinger Spieler – sowie Philipp Hadenfeldt und Daniel Borchers die Akzente. „Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft. Es war eine sehr lange Saison. Angefangen mit der Qualifikation bis hin zum Klassenerhalt 340 Tage später. Wir haben immer wieder Charakter gezeigt. Danke bei allen Beteiligten für das tolle Engagement“, kommentierte Tarrah den entscheidenden Sieg.

Punkte BBT: Menzel 23, Hadenfeldt 17, Borchers 16, Okao 10, Büürma 4, Graba 3. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.