Keine Verletzten

Überfall auf Kiosk in Göttingen: Täter erbeuteten Geld und Zigaretten

Göttingen. Zwei Männer haben am Montag in den Abendstunden einen Kiosk an der Beyerstraße in Göttingen einen Kiosk überfallen. Dabei erpressten die Unbekannten Bargeld und Zigaretten. Anschließend flohen die Täter zu Fuß. Es wurde niemand verletzt, berichtet die Polizei.

Nach bisherigen Erkenntnissen betraten die beiden Männer kurz nach 20 Uhr den Laden und forderten vom 54-jährigen Kioskbetreiber Geld und Zigaretten. Um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen, bedrohten sie das Opfer mit einer Schusswaffe.

Mit einem geringen Bargeldbetrag und mehreren Schachteln Zigaretten flohen die mutmaßlichen Räuber zu Fuß in Richtung Goßlerstraße. Von dort aus ging die Flucht vermutlich weiter in Richtung Kreuzbergring.

Der eine Täter ist etwa 20 Jahre alt und 1,70 bis 1,75 Meter groß. Er war schwarz gekleidet und trug eine schwarzweiße Maske. Sein Komplize ist ebenfalls Anfang 20, 1,80 bis 1,85 Meter groß und sehr schlank. Er hat eine spitze Nase und eine helle Gesichtshaut. Dieser Gesuchte trug eine helle Hose sowie einen weißen Pulli mit blauer Aufschrift und Kapuze, die er ins Gesicht gezogen hatte.

Die Polizei fragt nun: Wer hat zwei Männer zur fraglichen Zeit im Bereich Beyerstraße, Goßlerstraße, Kreuzbergring oder Uni-Bereich gesehen? (bsc)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.