Duo überfiel Senior in seinem Haus in Göttingen – 77-Jähriger war bewusstlos

Göttingen. Zwei bislang unbekannte Räuber überfielen am Mittwoch einen 77-jährigen Göttinger in seinem Haus und verletzten ihn erheblich.

Der Vorfall ereignete sich laut Polizei gegen 19 Uhr in der Ludwig-Quidde-Straße. Da das Opfer für eine unbestimmte Zeit bewusstlos und körperlich geschwächt war, wurde der Überfall erst am Donnerstag in den Abendstunden bei der Polizei bekannt.

Männer forderten Geld

Der Mann hatte in seinem Garten die Blumen gegossen, als er bemerkte, wie zwei Männer sein Haus durch die lediglich angelehnte Haustür betraten. Sofort eilte er hinterher und stellte die beiden Eindringlinge sogleich zur Rede. Sofort schlugen sie auf den Senior ein und forderten Geld. Als er beteuerte, kein Geld zu haben, prügelten sie zunächst weiter auf ihn ein, flohen dann aber aus dem Haus in unbekannte Richtung. Ob die Täter Gegenstände mitgenommen haben, muss nach Polizeiangaben noch ermittelt werden.

Das zurückgelassene und erheblich blutende Opfer wurde anschließend für längere Zeit bewusstlos. Als der Mann aufwachte, war er erheblich geschwächt, sodass er sich schlafen legte. Erst als am Donnerstag die Ehefrau nach einer längeren Abwesenheit zurückkehrte, entdeckte sie ihren verletzten Mann, ließ die Blessuren ärztlich versorgen und erschien mit ihm auf der Polizeiwache.

Die Täter sollen beide etwa 20 Jahre alt und etwa 1,75 m groß gewesen sein. Ein Mann habe einen Vollbart getragen. Beide sollen akzentfreies Hochdeutsch gesprochen haben.

Die Polizei fragt: Wer hat zur am Mittwochabend zwei verdächtige Männer im Ludwig-Quidde-Weg gesehen auf die die Beschreibung passt?

• Hinweise erbittet die Göttinger Polizei unter der Rufnummer 0551/491-2115. 

Rubriklistenbild: © dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.