Besondere Auszeichnungen

Überraschungen für Ehrenamtliche aus dem Sport in Südniedersachsen

+
Koordiniert die Überraschungsauszeichnungen für Ehrenamtliche in Südniedersachsen: Klaus Brüggemeyer vom Stadtsportbund Göttingen.

Göttingen. Ohne Ehrenamtliche geht in den Sportvereinen nichts in Südniedersachsen. Die engagierten Helfer sollen jetzt mit Überraschungspaketen ausgezeichnet werden.

Dazu arbeitet die „Sportregion Südniedersachsen“, eine Kooperation der Sportdachverbände aus der Region, mit dem Landessportbund zusammen. Der hat für die Landkreise Göttingen und Northeim insgesamt 40 Überraschungspakete zur Verfügung gestellt. Sie sollen jetzt an die verdienten Aktiven überreicht werden. Darin sind unter anderem eine Badetuch und ein besonderer Trinkbecher zu finden.

Das Problem: Bislang haben die Vereine noch nicht genügend Ehrenamtliche gemeldet, berichtet Klaus Brüggemeyer vom Stadtsportbund Göttingen, der das Projekt in Südniedersachsen koordiniert. Bislang wurden elf Ehrenamtliche nominiert. Brüggemeyer hofft, dass nun noch weitere Aktive benannt. „Die Hürden sind gar nicht hoch. Man muss lediglich ein Kurzformular ausfüllen und ein wenig über den Ehrenamtlichen verraten. Das reicht schon.“ Sollten bis Ende Oktober mehr als 40 Nominierungen eingehen, so können auch weitere Aktive berücksichtigt werden. Die Auszeichnungen sollen immer in einem offiziellen Rahmen, den Verein als Überraschungsaktion gestalten soll.

Duo wurde geehrt

Bislang wurden mit Carsten Lüder (Sportverein Groß Ellershausen/Hetjershausen) und Beatrix Schäfer (WSV Südharz, VfB Südharz, TSV Bad Sachsa) zwei Nominierte aus dem Landkreis Göttingen ausgezeichnet.

• Kontakt: Sportregion Südniedersachsen, Klaus Brüggemeyer, Sandweg 5, 37083 Göttingen, Tel, 0551/7070141, E-Mail: brueggemeyer@ssb-goettingen.de

Weitere Infos gibt es hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.