Polizei schließt politisch motivierte Tat nicht aus

Unbekannte wollten in Göttingen Auto anzünden

Foto: dpa

Göttingen. Unbekannte haben in der Nacht zu Freitag versucht, einen Kleinwagen in Göttingen in Brand zu setzen. Dabei entstand ein Schaden von 1000 Euro.

Nach Angaben der Polizei war das Auto auf dem Parkplatz eines Mehrfamilienhauses im Göttinger Stadtteil Geismar abgestellt. Die Nutzerin des blauen Wagens sei gegen 1.05 Uhr auf ein Flackern aufmerksam geworden und konnte das Feuer noch selbst mit Wasser löschen. 

Aufgrund der Gesamtumstände geht die Polizei zurzeit von einer politisch motivierten Tat aus. Das Staatsschutzkommissariat hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Eine Gefahr für das Haus und andere geparkte Wagen habe während des Vorfalls nicht bestanden. (chm) 

• Hinweise: Polizei Göttingen, Tel. 0 551/491 21 15.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.