Umleitung nutzen

Mehrere Unfälle bei Eisregen auf A7: Verkehr in Richtung Kassel läuft wieder

Ein Polizeifahrzeug im Einsatz bei Nacht. (Symbolbildsammlung)
+
Die A7 bei Göttingen war zeitweise voll gesperrt. (Symbolbild)

Die Glätte auf den Straßen sorgt derzeit für viele Unfälle auf der A7 bei Göttingen. Zwischenzeitlich war die Autobahn voll gesperrt.

+++ 21.50 Uhr: Die aktuellen Witterungsverhältnisse und glatte Fahrbahn sorgten für mehrere Unfälle auf der A7 bei Göttingen. Wie die Polizei nun mitteilt, ist die Vollsperrung zwischen der AS Göttingen und der Rastanlage Göttingen aufgehoben. Der Verkehr in Fahrrichtung Kassel läuft wieder.

+++ 19 Uhr: Nach mehreren Unfällen aufgrund der aktuellen Glätte ist die A7 von der AS Göttingen bis zum Rasthof Göttingen in Richtung Süden voll gesperrt. Das berichtet die Polizei Göttingen.

Derzeit sind Streufahrzeuge im Einsatz, um die Fahrbahn abzustreuen, heißt es weiter. Es wird gebeten, die Vollsperrung weiträumig zu umfahren. Die Vollsperrung Richtung Norden ist inzwischen wieder aufgehoben. Hier läuft der Verkehr wieder.

Unfall auf A7 bei Göttingen: Zwei Personen verletzt

+++ 17.51 Uhr: Weitere Details zu dem schweren Unfall auf der A7 bei Göttingen sind bekannt. Kurz hinter der Raststätte Göttingen auf der A7 Richtung Norden waren zwei Autos um kurz nach 16 Uhr aufgrund extremer Straßenglätte wegen Eisregens zusammengestoßen. Dabei wurden zwei Personen leicht verletzt.

Die Feuerwehr Rosdorf und die Berufsfeuerwehr Göttingen waren mit Einsatzkräften vor Ort. Auch der Rettungshubschrauber Christoph 44 landet am Unfallort. Die Autobahn bleibt so lange gesperrt, bis die Fahrbahnen nach dem Einsatz der Streufahrzeuge wieder befahrbar sind. Der Rückstau bildetet sich bis weit über das Dreieck Drammetal hinaus. Zu einem längeren Stau kam es auch auf der Gegenfahrbahn Richtung Süden zwischen dem Dreieck Drammetal und Autobahnabfahrt Hedemünden. Grund war auch dort die Eisglätte.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach warnt bereits den ganzen Tag vor extremer Glätte in Hessen und Niedersachsen.

Unfall auf der A7 bei Göttingen: Autobahn voll gesperrt

Erstmeldung vom Montag, 15.02.2021, 17.01 Uhr: Göttingen - Wie die Autobahnpolizei Göttingen mitteilt ereignete sich der Unfall auf der A7 zwischen dem Rasthof Göttingen und der Anschlussstelle Göttingen in Fahrtrichtung Norden. Aktuell ist die Autobahn in diesem Teilstück in Richtung Hannover voll gesperrt.

Die Polizei empfiehlt, die ausgewiesenen Umleitungsstrecken zu nutzen und bittet ortskundige Verkehrsteilnehmer den Bereich der Unfallstelle weiträumig zu umfahren. (dir, ysr, tko)

Wir berichten weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.