1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Schwerer Unfall auf A7: Lkw erfasst Mann – mehrere Kilometer Stau

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Raphael Digiacomo, Melanie Zimmermann

Kommentare

Bei einem Unfall auf der A7 bei Göttingen erfasst ein Lkw einen Mann, der schwer verletzt wird. Am Unfallsort kommt es zu fünf Kilometern Stau.

Göttingen – Ein schwerer Unfall hat sich Mittwochmittag (02.11.2022) um kurz nach 12 Uhr auf der A7 bei Göttingen ereignet. Nach ersten Angaben der Polizei hat dabei ein Lkw eine Person erfasst und schwer – aber nicht lebensbedrohlich – verletzt. Die Fahrbahn in Richtung Hannover ist daher zwischenzeitlich gesperrt.

Der 45 Jahre alte Mann aus dem Landkreis Northeim war zuvor über die Außenleitplanke an der Raststätte Göttingen geklettert und stand am Fahrbahnrand, wo ein Lkw ihn erfasste. Was genau der Mann dort wollte, steht zum aktuellen Zeitpunkt der Ermittlungen noch nicht fest.

Stau nach Unfall auf der A7 bei Göttingen: Lkw erfasst Mann – Fahrbahn in Richtung Hannover gesperrt

Stau nach Lkw-Unfall bei Göttingen
Auf der A7 bei Göttingen ist es auf Höhe der Raststätte Göttingen Ost zu einem Unfall gekommen. Dabei hat ein Lkw einen Mann erfasst und schwer verletzt. Die Autobahn ist in Richtung Hannover zurzeit gesperrt, es kommt zu Stau. (Symbolbild) © Rampfel/HNA

Ersthelfer kümmerten sich bis zum Eintreffen der Rettungsdienste um den Verletzten, der im Anschluss mit dem Rettungswagen in eine Klinik transportiert wurde. Der 38 Jahre alte LKW-Fahrer blieb unverletzt, an dem Sattelzug entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro.

Aufgrund von Unfallaufnahme und Rettungsarbeiten kommt es auf der Autobahn zu einem Stau von circa drei Kilometern in Richtung Hannover. Der Verkehr wird über die Rastanlage Göttingen Ost geführt. (mzi/rdg)

Immer wieder kommt auf der A7 in der Region zu schweren Unfällen. Erst Anfang Oktober 2022 war die Autobahn nach gleich mehreren Unfällen voll gesperrt. Wenige Wochen zuvor war die A7 bei Göttingen wegen eines Unfalls mit einem Sattelzug bereits gesperrt worden.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion