1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Vier Verletzte bei schwerem Unfall mit Polizeiwagen in Göttingen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Bernd Schlegel

Kommentare

Ein Polizeiwagen mit eingeschalteten Blaulicht.
Unfall bei Einsatzfahrt: Mehrere Verletzte bei Kollision auf der Göttinger Bahnhofsallee zwischen Einsatzwagen und Pkw. (Symbolbild) © Carsten Rehder/dpa

Bei einem Polizeieinsatz in Göttingen kommt es Donnerstag zu einem Zusammenstoß zwischen Polizeiwagen und Pkw. Vier Verletzte kommen ins Krankenhaus.

Göttingen – Vier Personen wurden am Donnerstag (07.04.2022) gegen 16.40 Uhr bei einem schweren Unfall auf der Bahnhofsallee in Göttingen zum Teil schwer verletzt. Dabei war ein Streifenwagen der Polizei, der mit Blaulicht und Martinshorn unterwegs war, mit einem Auto zusammengestoßen. Laut Polizei war die Streifenwagenbesatzung in Fahrtrichtung Maschmühlenweg zu einem dringenden Einsatz unterwegs.

Die Beamten fuhren mit ihrem Wagen bei Rotlicht auf die mehrspurige Kreuzung in Höhe des dortigen Parkhauses. Dort kam in diesem Moment aus bislang noch ungeklärten Gründen von rechts aus Richtung Bahnhof-Westseite ein Volvo, der nach links in Richtung Groner Landstraße abbiegen wollte.

Unfall bei Einsatzfahrt - Mehrere Verletzte bei Kollision auf der Göttinger Bahnhofsallee

Bei der Kollision erlitt die Volvo-Fahrerin schwere Verletzungen. Die drei Insassen des Streifenwagens wurden leicht verletzt. Alle Verletzten kamen mit Rettungswagen in Krankenhäuser. Die Ermittlungen in diesem Fall dauern weiter an. Die Schadenshöhe ist bisher noch unklar. (bsc)

Immer wieder kommt es zu Unfällen in Stadt und Kreis Göttingen. So erst Anfang April, als ein Radfahrer nach einen Sturz im Harz seine Erinnerung verlor. Oder als ein Unbekannter einen Renault Megan beschädigte und Unfallflucht beging.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion