1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Flüssigglas tritt in Betrieb bei Göttingen aus: Feuerwehren im Einsatz – ein Verletzter

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Bernd Schlegel

Kommentare

In einem Betrieb im Kreis Göttingen tritt in der Nacht zu Mittwoch offenbar Flüssigglas aus. Es kommt zu einem Brand, eine Person wird verletzt.

Reyershausen – Zu einem Feuerwehreinsatz kam es in der Nacht zum Mittwoch (14.12.2022) gegen 1.30 Uhr auf dem Gelände eines Unternehmens in Reyershausen im Landkreis Göttingen. Dort war nach Polizeiangaben offenbar Flüssigglas ausgetreten.

Durch das Austreten des Flüssigglases kam es nach ersten Informationen in der Folge zu einem Brand. Ein Mitarbeiter wurde offenbar dadurch leicht verletzt.

Flüssigglas tritt in Betrieb bei Göttingen aus: Mehrere Feuerwehren im Einsatz – Mitarbeiter wird verletzt

Symbolbild Feuerwehr HNA
Feuerwehr im Einsatz: In Reyershausen war in der Nacht zum Mittwoch offenbar Flüssigglas ausgetreten. (Symbolbild). © Carsten Rehder / dpa

Nach ersten Erkenntnissen waren die Feuerwehren aus Reyershausen, Spanbeck, Bovenden sowie die Berufsfeuerwehr Göttingen im Einsatz. Warum das Flüssigglas austrat, ist bislang noch unklar. Das Gewerbeaufsichtsamt soll den Fall untersuchen. Die Ermittlungen dauern aktuell an. (Bernd Schlegel)

Verwandte Themen: Ende September trat eine hochgiftige Chemikalie aus einem Labor an der Göttinger Nord-Uni aus. Zahlreiche Gäste aus Göttingen und Northeim besuchen gerne das Ratsburgbad Reyershausen.

Auch interessant

Kommentare