1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Senior übersieht Polizeiwagen: Unfall fordert drei Verletzte

Erstellt:

Von: Bernd Schlegel

Kommentare

Zu sehen ist ein Polizeifahrzeug in Göttingen
Ein Senior hatte offenbar einen Polizeiwagen übersehen. Es kam zur Kollision. (Symbolbild) © Bernd Schlegel

Bei einem schweren Unfall im Südharz im Landkreis Göttingen werden drei Personen verletzt. Ein Senior hat einen Polizeiwagen übersehen, es kam zur Kollision.

Scharzfeld – Einen Schwer- und zwei Leichtverletzte fordert am Mittwoch (18.05.2022) gegen 18 Uhr ein Unfall auf der B243 bei Scharzfeld im Landkreis Göttingen. Der mutmaßliche Unfallverursacher, ein 79-Jähriger aus Osterode, hatte einen stehenden Streifenwagen übersehen und fuhr mit seinem Wagen ungebremst den Polizeiwagen auf. Er wurde schwer verletzt.

Die beiden Beamten im Streifenwagen erlitten dabei leichte Verletzungen. Die Beamten aus Bad Lauterberg wollten auf der Bundesstraße 243 einen Unfall aufnehmen. Dazu musste kurzzeitig der rechte der beiden zwei Fahrstreifen gesperrt werden, um einen verunglückten Wagen auf der Fahrbahn abzusichern.

Drei Verletzte bei Unfall im Landkreis Göttingen: Senior übersieht Polizeiwagen

Der 79-jährige Mann aus Osterode übersah offensichtlich den auf seiner Fahrbahn stehenden Streifenwagen. Es kam zu einer ungebremsten Kollision mit dem Dienstfahrzeug. Der Senior wurde mit einem Rettungswagen ein Krankenhaus gebracht.

Vor Ort waren neben den Beamten des Polizeikommissariats aus Osterode auch die Aktiven der Feuerwehren aus Bad Lauterberg und Scharzfeld sowie zwei Rettungswagen und ein Notarzt eingesetzt.

Unfall bei Scharzfeld: B243 in Fahrtrichtung Herzberg bis 19 Uhr gesperrt

Wegen der Bergungsarbeiten musste die Bundesstraße 243 in Fahrtrichtung Herzberg bis etwa 19 Uhr gesperrt werden. Die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an. (Bernd Schlegel)

Immer wieder kommt es zu schweren Unfällen in der Region. Erst Mitte Mai 2022 ist ein Rollerfahrer bei einem schweren Unfall im Landkreis Göttingen tödlich verunglückt. Auch im Eichsfeld wurde eine Frau bei einem Frontalzusammenstoß zweier Pkw tödlich verletzt.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion