Polizei sucht Fahrer eines Kombi

Ungewöhnliche Fahndung: 57-jähriger Radfahrer will für Schaden bezahlen

Göttingen. Auf besonderen Wunsch eines 57-jährigen Radfahrers aus der Gemeinde Gleichen sucht die Polizei nach dem Fahrer eines silberfarbenen Kombi mit Göttinger Kennzeichen.

Der Zweiradfahrer will für einen kleinen Schaden, den er verursacht hat, gerade stehen. Deshalb wird nach dem unbekannten Autofahrer gesucht.

Der Radler erschien am Dienstag in den Vormittagsstunden auf der Polizeiwache an der Groner Landstraße und bat einen Beamten um Mithilfe bei der ungewöhnlichen Fahndung in eigener Sache.

Was war geschehen? Zwischen dem 57-jährigen gebürtigen Südamerikaner und dem unbekannten Autofahrer muss es am Dienstag gegen 9.05 Uhr auf dem Walkemühlenweg offensichtlich zu einer Begegnung mit emotionalen Folgen gekommen sein. Was sich genau zutrug, wurde nicht bekannt.

Der 57-Jährige schilderte aber, dass er sich als Radfahrer über das Verhalten des Autofahrers geärgert habe. Deshalb habe er gegen das Heck des Wagens geklopft, um mit dem Mann zu sprechen.

Als der Fahrer dann vermutlich ebenfalls verärgert auf ihn zugekommen sei, ergriff der 57-Jährige nach eigenen Angaben die Flucht und fuhr davon. Kurz danach fiel ihm ein, dass er beim „gefühlsgeladenen Klopfen“ am Heck des Autos eine kleine Delle verursacht hatte, für deren Beseitigung er natürlich finanziell aufkommen möchte. Dazu benötigt er allerdings die Personalien des Mannes.

Der unbekannte Autofahrer wird deshalb gebeten, sich bei der Göttinger Polizei unter der Rufnummer 0551/491-2115 zu melden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.