Präsentation von Forschungsprojekten

Uni Göttingen: Bachelorstudierende präsentieren die Ergebnisse ihrer Arbeiten

Zu sehen ist ein altes, weißes Gebäude, über dem Eingang ist „Mensa“ zu lesen
+
Hier findet die Präsentation statt: In der Alten Mensa am Göttinger Wilhelmsplatz.

Sechs Teams von Bachelorstudierenden haben im Sommersemester ihre ersten Forschungsprojekte erarbeitet. Präsentiert werden die Ergebnisse am Mittwoch, 24. November.

Göttingen – Früh übt sich, wer Meisterin oder Meister werden will: Sechs Teams von Bachelorstudierenden haben im Sommersemester ihre ersten Forschungsprojekte erarbeitet. Zur Präsentation der Ergebnisse am Mittwoch, 24. November, lädt die Universität Göttingen ein.

Sie findet im Adam-von-Trott-Saal des Tagungs- und Veranstaltungshauses Alte Mensa am Wilhelmsplatz statt und beginnt um 18 Uhr. Um Anmeldung wird gebeten.

Das Themenspektrum ist breit: Ein Team von Biologiestudierenden analysierte die Fortpflanzung von Hornmilben; Studierende der Agrarwissenschaften erforschten die Farm-to-Fork-Strategie für nachhaltige Landwirtschaft und ihre Darstellung in den Medien.

Ein Team aus der Psychologie untersuchte den Effekt digitaler Achtsamkeitsübungen, eine Gruppe Archäologiestudierender beschäftigte sich mit den Skulpturen aus der Originalsammlung ihres Instituts.

Die Auswirkungen der Pandemie wurde gleich von zwei Teams erforscht: Eine interdisziplinären Gruppe Studierender wertete die Veränderungen in der Arbeit von kreativ tätigen Menschen aus, eine Gruppe von Studierenden der Sozial- und Geisteswissenschaften untersuchte das Erleben und Erzählen geflüchteter Menschen sowie den bundesparlamentarischen Diskurs zum Verhältnis von Flucht und Pandemie.

Die Ergebnisse wurden im Programm „Forschungsorientiertes Lehren und Lernen“ (FoLL) erarbeitet. Im FoLL-Programm forschen Bachelorstudierende in zum Teil interdisziplinären Teams zusammen und werden von Lehrenden begleitet. Die Hochschuldidaktik der Universität Göttingen koordiniert FoLL und begleitet die Gruppen beratend und mit flankierenden Workshops.

Weitere Informationen und der Link zur Anmeldung sind im Internet unter uni-goettingen.de zu finden. (Paul Bröker)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.