Nach Aktionstag des Hochschulsports

Uni Göttingen: Damenduschen mit Fäkalien beschmiert

+
Universitätssporttag in der vergangenen Woche: Der Dies Academicus 2017 lockte etwa 10.000 Besucher auf das Gelände am Göttinger Sprangerweg.  

Göttingen. Mit wirklich unappetitlichen Folgen des Aktionstages Dies Academicus in der vergangenen Woche hat derzeit noch immer der Göttinger Hochschulsport zu kämpfen.

Aktaulisiert um 16.03 Uhr - Wie die Uni-Einrichtung auf ihrer Facebook-Seite bekannt gab, kommt es zu großen Problemen in den Umkleiden des Hochschulsports. Die Damenduschen waren großflächig mit Fäkalien beschmiert worden. Außerdem sind die Abflüsse offenbar so verstopft, dass im schlimmsten Fall auch der Boden aufgestemmt werden muss.

Die Probleme mit den Abflüssen waren bereits am vergangenen Donnerstag im Laufe des Aktionstages festgestellt worden, bestätigte Dr. Axel Bauer, Leiter des Hochschulsports. „Wir müssen jetzt improvisieren und haben nicht ausreichend Platz und Schränke zur Verfügung. Das ärgert nicht nur uns maßlos, sondern auch alle unsere Gäste, die bei uns Sport treiben möchten“, heißt es auf der Facebook-Seite weiter.

Außerdem bedanken sich die Verantwortlichen des Hochschulsports bei den Reinigungskräften, die „den ganzen Scheiß beseitigen mussten und wirklich tolle Arbeit geleistet haben“.

10.000 Studenten beim Dies Academicus

Der Dies Academicus lockte in der vergangenen Woche tausende Teilnehmer auf das Uni-Sportgelände. Schon am Aktionstag war bekannt geworden, dass viel Müll auf dem Gelände beseitigt werden musste. Außerdem könne es laut Bauer noch möglich sein, dass auch in dieser Woche vereinzelt Scherben und Metallreste auf dem Gelände zu finden sind. 

Hintergrund für den vielen Müll ist insbesondere das starke Anwachsen der Teilnehmerzahl. Waren es im vergangenen Jahr 7000 Sportler, so kamen 2017 etwa 10.000 Studenten. Für das kommende Jahr will der Hochschulsport über neue Möglichkeiten diskutieren, die Müllflut einzudämmen. Schon diesmal gab es ein Pfandsystem für die Müllsäcke.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.