Universität Göttingen

Uni Göttingen: Sechs Forscher mit weltweitem Einfluss

Porträt Dr. Teja Tscharntke von der Uni Göttingen
+
Prof. Dr. Teja Tscharntke: Der Agrarökologe gehört in seinem Fachgebiet zu einem der am häufigsten zitierten Forscher. (Archivfoto)

Sechs Forscher der Universität Göttingen gehören zu den am häufigsten zitierten Wissenschaftlern.

Göttingen – Das geht aus der diesjährigen Liste der „Highly Cited Researchers“ hervor, in der sechs Wissenschaftler der Universität Göttingen vertreten sind.

Der Chemiker Prof. Dr. Lutz Ackermann, der Biochemiker Prof. Dr. Ivo Feußner, die Agrarwissenschaftler Prof. Dr. Tobias Plieninger und Prof. Dr. Stefan Siebert, der Agrarökologe Prof. Dr. Teja Tscharntke und der Biodiversitätsforscher Prof. Dr. Holger Kreft gehören zu den weltweit am häufigsten zitierten Wissenschaftlern ihres Fachgebiets.

Das Ranking des Unternehmens Clarivate Analytics untersucht, wie viele Publikationen einer Wissenschaftlerin oder eines Wissenschaftlers besonders häufig von Kolleginnen und Kollegen in deren Publikationen zitiert wurden.

Dies ist ein wichtiges Anzeichen für den wissenschaftlichen Einfluss einer Veröffentlichung. Evaluiert wurden dabei alle Publikationen der Jahre 2010 bis 2020, das Ranking bildet das oberste ein Prozent der am häufigsten zitierten Veröffentlichungen ab.

Die Liste der „Highly Cited Researchers 2021“ umfasst rund 6600 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus 21 Forschungsgebieten. Sie ist im Internet unter zu.hna.de/forscher1121 zu finden. (Paul Bröker)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.