Bau hat bereits begonnen

Uni-Klinik: Parkplatz-Provisorium soll entlasten - 200 neue Plätze

+
Neuer, provisorischer Parkplatz entsteht: An der Ostseite des Uni-Klinkums (Komplex rechts, unten) in Göttingen wird auf dem ehemaligen Golf-Übungsplatz des Hochschulsports ein geschotterter Parkplatz gebaut. Am oberen Bildrand das Institut für Sportwissenschaften (IfS) mit Außensportanlagen sowie Kletterhalle Roxx. Auch dort kann kostenlos geparkt werden.

Göttingen. Ein wenig Entspannung in der Parkplatznot am Uni-Klinikum: Die Universitätsmedizin Göttingen (UMG) hat mit dem Bau eines provisorischen Parkplatzes auf dem ehemaligen Uni-Golfplatz an der Ostseite des Gebäudes begonnen.

Außerdem werden 50 Mitarbeiter-Parkplätze auf der Westseite wieder hergestestellt. Sie waren bei den Bauarbeiten für den Regenwasserkanal weggefallen. 200 neue Stellplätze für Mitarbeiter entstehen auf dem Ex-Golfübungsplatz und der Fläche, die mit 4700 Quadratmetern größer als ein halbes Fußballfeld ist. Die Zufahrt wird über die Straße „Am Papenberg“ gebaut. Das Provisorium wird 550.000 Euro kosten, die die UMG aufbringt.

Für Patienten werden dann auf dem vorhandenen Parkplatz vor dem Osteingang 50 neue Parkplätze ausgewiesen, die zuvor Mitarbeiterplätze waren.

Bilanz dieser Verschiebe-Aktion: Für UMG-Beschäftigte wird es nach Fertigstellung des Ex-Golfplatz-Parkplatzes 150 Stellplätze mehr geben.

Im UMG-Vorstand weiß man, dass mit dem neuen Provisorium das grundsätzliche Problem der Parkplatznot am Uni-Klinikum noch nicht gelöst sein wird: „Die neuen Parkplätze schaffen aber eine klare Verbesserung der Gesamtsituation“, ist UMG-Vorstandsmitglied Dr. Sebastian Freytag überzeugt.

Die 560 Parkplätze für Patienten auf der Ost- und Westseite des Klinikums sowie insgesamt 1740 Parkplätze für Mitarbeiter rund um die Gebäude reichen nicht aus, weil die Planung aus der Bauzeit des Klinikums in den 70er-Jahren stammt. Nach Angaben der UMG nutzen heute allein etwa 1500 Besucher und Patienten täglich die Besucherparkplätze.

Die Universitätsmedizin verweist zudem auf die in den vergangenen Jahren geschaffenen Parkmöglichkeiten im Umfeld des Klinikums: am Heizwerk Porscheweg (80 Plätze), Albrecht-Thaer-Weg (etwa 140), mit Mitnutzung am Sportinstitut Sprangerweg (etwas 100) und Tiefgarage Zimmermannstraße 7-11 (40 Plätze). 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.