Saniertes Gebäude in Göttingen

Uni macht historisches Haus in der Theaterstraße wieder schick

Repräsentatives Gebäude aus dem späten 19. Jahrhundert: Das Haus Theaterstraße 14 hat die Universität saniert und es wird wieder vom Ethnologischen Institut bezogen. Foto: Kopietz

Göttingen. Die Universität Göttingen sorgt bei Göttingern wie Gästen für erfreutes Staunen. Grund ist ein stattliches, kern-saniertes Haus in der Theaterstraße.

„Das ist ja ein sehr schönes Haus, das ist mir vorher gar nicht aufgefallen.“ Diese Reaktion einer Passantin steht für viele Menschen, die in den vergangenen Wochen vor dem Gebäude Theaterstraße 14 standen und erstaunt darauf blickten.

Das Haus, dessen Grundstück an das Ethnologische Institut grenzt, war vorher teilweise nicht zu erkennen, verdeckt von dichten, hohen Bäumen.

Aber nicht nur das Entfernen des grünen „Blickschutzes“ sorgt für Zustimmung, sondern auch die komplett erhellte Fassade.

Außerdem wurde das 1885 erbaute Gebäude mit repräsentativem Balkon an der Ostseite entkernt, das Dach und die Sanitärbereiche erneuert sowie der ursprüngliche Zuschnitt der Räume weitgehend nach dem historischen Vorbild wiederhergestellt. Es wird – wie vorher – vom Institut für Ethnologie genutzt werden. Früher beherbergte es auch das Finnisch-Ugrische Seminar.

Die Arbeiten, die 1,1 Millionen Euro kosteten, sind nach einem Jahr so gut wie beendet. (tko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.