Uni-Report: Spitzenplätze für Geographie und Mathematik

Gute Noten: Einige Fachbereiche der Uni Göttingen schneiden im aktuellen Hochschul-Ranking der Zeit richtig gut ab. Foto: dpa

Göttingen. Geographie und Mathematik-Studierende an der Uni Göttingen sind mit ihrer Studiensituation richtig zufrieden. Das ergab der aktuelle Hochschulreport, der jetzt im neuen Zeit-Studienführer veröffentlicht wurde.

Hier die Göttinger Ergebnisse des Rankings für das Fach Geografie: In der Spitzengruppe liegt der Fachbereich bei der Studiensituation, dem Bezug zu Berufspraxis sowie beim Abschluss in angemessener Zeit Im Mittelfeld landet der Fachbereich bei den Forschungsgeldern. In der Schlussgruppe findet sich der Fachbereich bei der Internationalen Ausrichtung wieder.

Im Fach Mathematik liegt das Göttinger Institut in der Spitzengruppe bei der Studiensituation, dem Lehrangebot, dem Abschluss in angemessener Zeit, den wissenschaftlichen Veröffentlichungen sowie der Betreuung durch Lehrende.

Für das Fach Geowissenschaften gibt es folgende Ergebnisse: In der Spitzengruppe liegt der Fachbereich beim Abschluss in angemessener Zeit. Im Mittelfeld landen die Geowissenschaften bei der Studiensituation, dem Bezug zu Berufspraxis, der Internationalen Ausrichtung und den Forschungsgeldern.

Im Fach Medizin landet die Uni Göttingen beim Abschluss in angemessener Zeit in der Spitzengruppe. Im Mittelfeld liegt der Fachbereich bei der Studiensituation, der Betreuung durch Lehrende, den wissenschaftliche Veröffentlichungen sowie der Verzahnung von Vorklinik und Klinik.

Im Fach Physik liegt die Uni Göttingen beim Abschluss in angemessener Zeit und beim Kontakt zu Studenten in der Spitzengruppe. Im Mittelfeld landet der Fachbereich bei der Betreuung durch Lehrende und der internationalen Ausrichtung

Das Fach Politikwissenschaft liegt beim Bezug zur Berufspraxis in der Spitzengruppe und landet bei der Studiensituation, der Betreuung durch Lehrende, dem Lehrangebot und der internationalen Ausrichtung im Mittelfeld.

Das Fach Zahnmedizin rangiert beim Abschluss in angemessener Zeit in der Spitzengruppe. In den Feldern Studiensituation, wissenschaftliche Veröffentlichungen und Behandlungsstühle bekommt Göttingen einen Platz im Mittelfeld.

Beim Zeit-Hochschulranking wird jedes Jahr ein Drittel der Fächer neu bewertet. In diesem Jahr waren die Fächer Informatik, Mathematik, Physik, Pharmazie, Politikwissenschaft, Medizin, Zahnmedizin, Pflegewissenschaft, Geowissenschaften, Geographie sowie Sportwissenschaften an der Reihe.

www.zeit.de/studienfuehrer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.