Die Universität geht für Austauschstudenten auf Zimmersuche

Es wird wieder voll: Aktuell sind rund 28 200 Studierende an der Georgia Augusta eingeschrieben. Die Suche nach einer Bleibe in Göttingen ist besonders zum Wintersemester schon für Erstsemester aus Deutschland schwierig. Noch komplizierter ist die Suche für internationale Studierende, die nicht selbst vor Ort sein können. Foto: Schmidt-Hagemeyer

Göttingen. Die Uni Göttingen genießt auch im Ausland einen guten Ruf. Etwa 3350 internationale Studierende sind im Sommersemester eingeschrieben.

Viele absolvieren hier ihr Bachelor- oder Masterstudium. Andere kommen zum Beispiel über Erasmus-Stipendien nur für Austauschsemester.

Für das kommende Wintersemester rechnet die Universität wieder mit der Ankunft von 300 bis 500 jungen Leuten, die ein oder zwei Semester in Göttingen studieren wollen. Der Accommodation Service der Uni unterstützt sie schon vor der Ankunft bei der Wohnungssuche. Denn der Start in einem neuen Land sei nicht immer einfach, sagt Helena Hoffmann von der Abteilung Göttingen International. „Die Unterbringung spielt beim Einleben und Wohlfühlen eine wichtige Rolle.“

In den Studentenwohnheimen gibt es nicht genug Zimmer für die Austauschstudenten. Ein Teil muss darum eine Bleibe auf dem privaten Wohnungsmarkt finden. Gerade für ausländische Studierende, die nicht vor Ort sein können, gestaltet sich die Zimmersuche aber schwierig. Aus diesem Grund bittet der Accommodation Service der Universität die Göttinger um Mithilfe.

Besonderes gefragt sind Unterkünfte in der Uninähe. Aber auch Rosdorf oder Geismar kommen in Frage. Wichtig sei, dass die Uni über die Stadtbuslinien, für die das kostenlose Semesterticket gilt, erreichbar sei, heißt es.

Für die Vermieter habe die Unterbringung auf Zeit positive Nebeneffekte, wirbt Helena Hoffmann, Leiterin des Accommodation Service. „Im Idealfall gewinnt man neben vielen neuen Eindrücken neue Freunde in der ganzen Welt.“

Obwohl das Semester erst im Oktober beginnt, werden Zimmer bereits früher gebraucht. Denn einige internationale Studierende kommen schon im August. Andere suchen erfahrungsgemäß bis weit in den Herbst nach einer Unterkunft. Interessierte, die ein freies und möglichst möbliertes Zimmer haben und untervermieten möchten, können sich im Accommodation Service melden. Die Mitarbeiter vermitteln geeignete Kandidaten und stehen für die Dauer des Mietverhältnisses für beide Seiten als Ansprechpartner zur Verfügung. (zsh)

Kontakt: Helena Hoffmann, Tel. 05 51/39-2 13 38, E-Mail: accommodation@uni-goettingen.de

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.