Übergabe und Treffen von Stipendiatien und Fördern am Montag – mehr Geld, mehr Förderer

Universität Göttingen vergab Stipendien für 460.800 Euro

So war es im Vorjahr: Auch in diesem Jahr bekommen 128 Studenten der Universität Göttingen ein Deutschlandstipendium. Hier sind die Stipendiaten des Vorjahres bei der Verleihung in der Aula am Wilhelmsplatz zu sehen. Foto: Archiv/nh

Göttingen. Die Universität Göttingen hat bis September 2015 Deutschlandstipendien von 460.800 Euro an besonders talentierte und engagierte Studierende vergeben.

Der Hochschule ist es gelungen, Geld für 128 Stipendien von Unternehmen, öffentlichen Einrichtungen und privaten Förderern einzuwerben. Mit der Aufstockung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung erhalten die Stipendiaten ein Jahr lang 300 Euro monatlich; wie bereits in den Vorjahren verteilen sich die Stipendien an der Universität Göttingen auf alle 13 Fakultäten.

Damit setzt sich der Aufwärtstrend fort:

„Wir freuen uns sehr über die Unterstützung für unsere Studierenden und bedanken uns herzlich bei allen Förderern für ihr Engagement“, sagt Universitätspräsidentin Prof. Dr. Ulrike Beisiegel. Besonders stark ist erneut die Unterstützung durch große und mittelständische Unternehmen aus der Region.

Zu den größten bereits langjährigen Förderern gehören auch in diesem Jahr die KWS Saat AG (Einbeck) sowie die Sparkasse Göttingen, die Geld für neun beziehungsweise acht Stipendien zur Verfügung stellen.

Bemerkenswert ist auch die stetig wachsende Beteiligung von Einzelpersonen, insbesondere Ehemaligen der Hochschule, die im Rahmen einer Initiative des Alumni Göttingen e.V. aktuell 50 Stipendien finanziert haben.

Die Stipendiaten erhalten ihre Urkunden in einer Feierstunde am Montag, 1. Dezember 2014. Anschließend haben Studierende und Förderer die Gelegenheit, sich persönlich kennenzulernen und auszutauschen.

Die Veranstaltung beginnt am Montag, 1. Dezember, um 16 Uhr in der Aula am Wilhelmsplatz. (pug/tko)

• Weitere Informationen zum Deutschlandstipendium an der Universität Göttingen sowie eine Liste der Förderer gibt es unter:

www.uni-goettingen.de/deutschlandstipendium

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.