Feuerwehr im Einsatz

Unkrautvernichtung mit Gasbrenner: Fassade in Göttingen brannte

+
Löscharbeiten an den Arkaden am Gericht in Göttingen: Bei der Unkrautbekämpfung mit einem Gasbrenner war Schaumstoff hinter der Fassade in Brand geraten.

Göttingen. Bei der Vernichtung von Unkraut geriet am Dienstag gegen 9 Uhr die Fassade eines Geschäftshauses an der Berliner Straße in Göttingen in Brand.

aktualisiert um 13.50 Uhr - Ein 48-jähriger Mitarbeiter eines Hausmeisterservices hatte mit einem Gasbrenner Unkraut an den Arkaden am Gericht abgeflämmt. Dabei geriet offenbar die Dämmung hinter der Verkleidung in Brand. Bei dem brennenden Material handelt es sich nach Angaben des Hausverwalters um eine besondere Form von Schaumstoff. Das Feuer wurde von der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Stadtmitte gelöscht. Zuvor versuchte auch der Mitarbeiter, der das Unkraut vernichtete, mit einem Gartenschlauch, das Feuer zu bekämpfen.

Im oberen Bereich der Hausfassade ist Steinwolle verbaut, die praktisch nicht entflammbar ist. Das Problem: Die Rauchgase zogen am Gebäude hoch. Deshalb musste auch dieser Bereich der Fassade von der Feuerwehr gekühlt werden. Dabei kam unter anderem eine Drehleiter zum Einsatz. Verletzt wurde laut Feuerwehr niemand. Außerdem überprüften die Feuerwehrleute mit einer Wärmebildkamera die Fassade auf mögliche weitere Brandherde.

Der Schaden beläuft sich nach Angaben der Hausverwaltung auf mindestens 3000 Euro. Vorsorglich waren etwa 50 bis 70 Beschäftigte aus den Firmen, Praxen, Kanzleien und Geschäften, die in den Arkaden am Gericht untergebracht sind, ins Freie geflüchtet. Sie konnten bereits eine halbe Stunde später wieder ins Gebäude zurück.

Bei der Bekämpfung von Unkraut mit Gasbrennern kommt es immer wieder zu Zwischenfällen. Dabei brannten auch schon komplette Wohnhäuser ab. Zahlreiche Schaulustige verfolgten das Geschehen. Während der Löscharbeiten war ein Fahrstreifen der Berliner Straße gesperrt. Die Ermittlungen zur Ursache dauern laut Polizei an.

Unkrautvernichtung mit Gasbrenner: Fassade in Göttingen brannte

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.