Ein selbstbestimmtes Leben

Unorthodox: Gesprächsabend mit Bestsellerautorin Deborah Feldman

+
Deborah Feldman

Göttingen. Die US-Bestsellerautorin Deborah Feldman ist am Dienstag, 8. November, im Literarischen Zentrum in Göttingen zu Besuch.

Dort kommt sie ab 19 Uhr mit dem Amerikanisten Andrew Gross ins Gespräch. Als Deborah Feldmans Debüt-Werk vor vier Jahren in den Vereinigten Staaten erscheint, stürmte das Buch schlagartig auf Platz eins der Bestsellerliste. Der mittlerweile millionenfach verkaufte autobiografische Roman „Unorthodox“, der in diesem Jahr in einer deutschen Übersetzung erschien, erzählt die Lebensgeschichte der Autorin. Sie wuchs in der ultraorthodoxen jüdischen Satmar-Gemeinde in New York auf.

Schonungslos ehrlich und mit scharfem Verstand berichtet Feldman von ihrem Leidensweg und beschreibt den emotionalen Befreiungsprozess einer jungen Frau aus tiefer Einsamkeit und Angst hin zu selbstbestimmtem Denken und Fühlen.

Aus der deutschen Übersetzung liest am Dienstag im Literarischen Zentrum Schauspielerin Imme Beccard aus Hannover.

Der Eintritt zu dem Abend, der in Kooperation mit der Göttinger Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit stattfindet, kostet im Vorverkauf neun, ermäßigt sieben Euro. An der Abendkasse sind zehn, ermäßigt acht Euro zu zahlen. 

Kontakt: Literarisches Zentrum, Düstere Straße 20, 37073 Göttingen, Tel. 0551/4 95 68 23, E-Mail: E-Mail: info@lit-zentrum-goe.de

Mehr Informationen unter www.literarisches-zentrum-goettingen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.