Unternehmen machen sich fit

Top Arbeitgeber der Region: Die Teilnehmer an der diesjährigen TOPAS-Workshop-Reihe der Südniedersachsenstiftung erhielten ein Zertifikat Foto: nh

Göttingen. Die Zahl der Top Arbeitergeber in Südniedersachsens (TOPAS) wächst: Beim Finale der dritten TOPAS-Runde zeichnete die Südniedersachsenstiftung weitere Unternehmer aus der Region aus, die mit der Veranstaltungsreihe ihre Arbeitgebermarke geschärft haben.

Die Südniedersachsenstiftung hatte in Kooperation mit der IHK-Geschäftsstelle Göttingen und dem Projektpartner Teneo Organisationsberatung erstmals 2013 das Pilotprojekt gestartet.

Ziel der Workshops zum Arbeitgebermarketing ist es, dem dem regionalen Nachwuchs- und Fachkräfteschwund entgegen zu wirken. Mittlerweile haben 35 regionale Unternehmen und Institutionen bei TOPAS mitgemacht.

An der diesjährigen Veranstaltungsreihe nahmen die BKK Technoform, der HKS Sicherheitsservice, das PMH Personalmanagement Harz, die Refratechnik Cement und die UMG Gastronomie teil. Sie entwickelten parallel zu den Workshops über das ganze Jahr hinweg Projekte und setzten sie in ihren Betrieben um.

In einem abschließenden Gespräch stellten die Unternehmen die Aktivitäten for und informierten über geplante Projekte für die kommenden zwei Jahre.

„Unsere Teilnehmer zeichnen sich durch ein überaus hohes Engagement gegenüber ihren Mitarbeitern aus“, sagte Maria Einselt vom TOPAS-Projektmanagement. Die Betriebe verbesserten nach Aussage von Einselt mit dem Programm die interne Kommunikation, die Gesundheitsförderung, die Integration neuer Mitarbeiter und die Personalentwicklung. Einselt verabschiedete sich nach Abschluss der TOPAS-Runde 2015 und nach drei Jahren Projektarbeit von der Südniedersachsenstiftung.

Alle zwei Jahre besteht für die Teilnehmer die Möglichkeit, ihre Zertifikate zu erneuern und sich erneut als TOPAS-Arbeitgeber zu profilieren.

Arbeitgeber können sich noch bis zum 1. Februar für die nächste Workshop-Reihe der TOP Arbeitgeber Südniedersachsen anmelden. (mle)

www.geniusgoettingen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.