Umgang mit den Folgen der Corona-Pandemie

Unterstützung für Eltern und Kinder per Infoabend

Das Logo vom Videokonferenz-Dienst Zoom.
+
Das Logo vom Videokonferenz-Dienst Zoom.

Wie Familien mit der Corona-Pandemie und ihren Folgen umgehen können, dazu gibt es einen Infoabend „Mehr als starke Nerven: Familie in Corona-Zeiten“ am Mittwoch, 10. Februar von 20 bis 21 Uhr, per Zoom.

Göttingen – Information, Austausch und Unterstützung dazu bieten Familienzentren im Landkreis Göttingen gemeinsam mit der AWO-Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern.

Beim Infoabend werden wissenschaftliche Erkenntnisse zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Familien vorgestellt. Auf dieser Grundlage werden Ideen diskutiert, wie Familien mit diesen Herausforderungen umgehen können. Beteiligt sind neben der AWO Göttingen die Familienzentren Adelebsen, Dransfeld, Friedland, Hann. Münden, Rosdorf und Staufenberg. Dem Infoabend kann per Zoom unter https://us02web.zoom.us/join, Meeting-ID: 874 5454 7460, Kenncode: 732934 oder per Tel. unter 030-5679-5800 beigetreten werden.  (Carolin Eberth)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.