Unwetter: Heidkopftunnel gesperrt - Keller unter Wasser

Wasser im Flur: Das Unwetter sorgte am Freitag für mehrere Einsätze der Feuerwehr im Raum Göttingen. Foto: Rampfel

Am Freitagvormittag zog eine Gewitterfront über den Norden Deutschlands. Auch im Bereich Göttingen waren die Auswirkungen zu spüren.

Aktualisiert um 13.25 Uhr

Auf der Autobahn 38 musste gegen 10 Uhr der Heidkopftunnel gesperrt werden. Grund: Ein Blitz hatte eingeschlagen und die Stromversorgung im Tunnel lahmgelegt. Erst kurz nach 12 Uhr wurde der Verkehr wieder freigegeben. Der Verkehr wurde zwischenzeitlich über die Bundesstraßen 27 und 80 umgeleitet. Größere Behinderungen gab es nicht.

In Bovenden schlug ein Blitz in ein Wohnhaus in der Straße „Am Weinberge“ ein, es kam jedoch zu keinem Brand. Die Feuerwehr Bovenden war vor Ort.

Unter anderem bei Harste, Lödingsen und Bilshausen stürzten Straßenbäume um. Die Freiwilligen Feuerwehren beseitigten diese.

Auch in einem Einkaufsmarkt an der Annastraße in Göttingen stand das Wasser einige Zentimeter hoch. Zudem lief der dortige Keller voll Wasser. Die Göttinger Berufsfeuerwehr beseitigte mit einem Wassersauger das Wasser. Ein Keller in der Tilsiter Straße im Göttinger Süden stand 15 Zentimeter unter Wasser. (ysr)

Unwetter in Göttingen: Keller geflutet

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.