Wie Wikipedia

Protest gegen Urheberrechtsreform: Göttinger Piraten und Partei-Ratsgruppe schaltet Website ab

Die Göttinger Piraten- und Partei-Ratsgruppe protestiert gegen die EU-Urheberrechtsreform. Am Donnerstag, 21. März, wird die Ratsgruppe – analog zum Online-Lexikon Wikipedia – ihre Homepage für 24 Stunden abschalten.

Die deutschen Autoren der Enzyklopädie hatten sich dazu entschlossen, mit der Abschaltung ein Zeichen gegen die geplanten Einschränkungen zu setzen. Dem wolle sich die Ratsgruppe anschließen – gemeinsam mit weiteren Unterstützern von #saveyourinternet – heißt es in einer Mitteilung. Durch die Abschaltung ihrer Homepage wollen Piraten und Partei „verdeutlichen, wie der Zugang zu Informationen zukünftig eingeschränkt werden könnte“. Der schnelle und einfache Zugriff auf Inhalte werde nach Inkrafttreten der EU-Urheberrechtsreform nicht mehr wie gewohnt funktionieren, erklärte die Ratsgruppe.

Dana Rotter von den Piraten sagt: „Durch die Reform droht unser Internet zu einem ‘Filternet’ zu werden, bei dem Plattformbetreiber darüber entscheiden müssen, was wir schreiben, sehen und hochladen dürfen.“ Die Filtersysteme seien zudem fehleranfällig und blockierten auch Inhalte, die gar nicht geschützt seien.

„Anstatt Kreative und Selbstvermarkter zu stärken, werden sie gegenüber großen Medienkonzernen, die über mehr Kapazitäten verfügen, benachteiligt“, kritisiert Rotter. Außerdem führe das sogenannte Leistungsschutzrecht dazu, dass online künftig kaum noch über Nachrichten diskutiert werden könne.

Zusätzlich zu der Abschaltung der Homepage protestiert die Ratsgruppe auch mit einer Kundgebung gegen die geplante Reform. Für Samstag, 23. März, ist eine Demonstration geplant, die um 12 Uhr am Göttinger Nabel starten soll. 

wordpress.org/plugins/saveyourinternet-protest-page/

pprgoe.de

Rubriklistenbild: © Piraten- und Partei Ratsgruppe/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.