Aktion des Stadtsportbunds

Das „Venedig des Nordens“ vom Wasser aus genießen

+
Göttingen aus einer anderen Perspektive erleben: Der Stadtsportbund organisiert auch in diesem Jahr die beliebten Kanu-Touren auf dem Leinekanal durch die Innenstadt.

Göttingen. Göttingen vom Wasser aus erleben: Das bietet der Stadtsportbund (SSB) Göttingen auch 2018 an. Zu den Kanu-Touren auf dem Leinekanal am Samstag, 9. und Sonntag, 10. Juni, können sich Interessierte ab Dienstag, 10. April, anmelden.

Bei den Fahrten auf der Wasser-Ader der Uni-Stadt bekommen die Teilnehmer eine Ahnung davon, warum Göttingen den Beinamen „Venedig des Nordens“ trägt. Das Wasser des Kanals wurde im Mittelalter als Brauwasser für das berühmte Göttinger Bier genutzt, mehrere Mühlen, darunter die Lohmühle und die Odilienmühle nutzten die Wasserkraft.

Unterstützt wird das Angebot des SSB am 9. und 10. Juni vom Göttinger Paddler-Club (GPC), der Vereinigung Göttinger Faltbootfahrer (VGF), der Turn- und Wassersportvereinigung von 1861 (TWG 1861) und der DLRG Ortsgruppe Göttingen.

Die Kanutour beginnt auf dem Vereinsgelände der VGF in der Kiesseestraße und führt vorbei am Badeparadies Eiswiese, der Lohmühle und der Odilienmühle. Spannend wird es im Tunnel unter dem Landgericht (Berliner Straße), der extra beleuchtet wird. Die Sparkassen-Arena ist der Endpunkt der Tour. Von dort aus bringen Shuttle-Busse die Kanuten zurück zum Start.

An beiden Juni-Tagen sind jeweils fünf anderthalbstündige Touren zwischen 10 und 17.30 Uhr vorgesehen. Pro Fahrt können sich 25 Paddler auf den Kanal begeben.

Das Anmeldeportal für alle Leinekanalfahrten ist ab dem 10. April unter www.ssb-goettingen.de freigeschaltet.

Vorherige Anmeldungen sind nicht möglich. Für Verpflegung sorgt die VGF auf Ihrem Vereinsgelände an der Leine.

Anmeldung und weitere Infos: Stadtsportbund Göttingen, Tel. 0551 / 70701 30, Fax: 0551 70 701 40, E-Mail: info@ssb-goettingen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.