Beratungsstellen geschlossen

Verbraucherzentrale Niedersachsen berät jetzt per Telefon und Videoschalte

+
Verbraucherzentrale: Die Göttinger Geschäftsstelle ist für den Publikumsverkehr geschlossen. Stattdessen wird unter anderem per Telefon und Videoschalte beraten.

Göttingen – Aufgrund der aktuellen Corona-Krise stellt die Verbraucherzentrale Niedersachsen ihr Beratungsangebot um. Ab sofort sind die Beratungsstellen für Besucher geschlossen.

Alle persönlichen Beratungen und Veranstaltungen sind bis auf Weiteres bis zum 17. April ausgesetzt. Das teilte die Verbraucherzentrale Niedersachsen mit.

Betroffene können sich zu vielen Themen kostenlos telefonisch beraten lassen sowie per Video und online an die Verbraucherzentrale wenden. Bei Bedarf können sich Interessierte schriftlich gegenüber dem Anbieter vertreten lassen. Unterlagen können per E-Mail geschickt werden und die Kosten für diese Rechtsvertretung in Höhe von 35 Euro per Rechnung bezahlt werden.

„Uns ist es wichtig, auch in dieser besonderen Situation für die Menschen in Niedersachsen erreichbar zu sein“, sagt Geschäftsführerin Petra Kristandt. „Gerade jetzt ergeben sich für viele Verbraucher Fragen zu ihren Rechten und leider beobachten wir auch, dass unseriöse Internet-Angebote zunehmen. Wir haben daher die Kapazitäten für unsere kostenlose Telefon- und Videoberatung erhöht.“

Eine kostenlose telefonische Kurzberatung gibt es unter der Rufnummer 05 11/9 11 96-96 zu Telefon-, Mobilfunk- und Internetverträgen, Internetbetrug sowie zu Datenschutz, Kauf-, Dienstleistungs- und Handwerkerverträge und zum Reiserecht. Erreichbar ist die Service-Stelle montags bis donnerstags von 10 bis 17 Uhr sowie freitags von 10 bis 14 Uhr. Zudem gibt es zu den Themen Internet, Mobilfunk sowie zu Telefon-, Kauf-, Dienstleistungs- und Handwerkerverträgen und zum Reiserecht unter zu.hna.de/videorat20 eine Videoberatung. aka vzniedersachsen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.