173 Verfügungen in 18 Minuten: Betrüger stehlen Kreditkarten-Daten

Göttingen. Betrüger haben auf bisher unbekannte Weise Kreditkartendaten ausgespäht und damit binnen kürzester Zeit bei Online-Portalen eingekauft.

Die Fälle beschäftigen nun die Göttinger Polizei. Nach Angaben der Beamten ist noch nicht klar, wie die Täter genau vorgingen. Offenbar nutzen die Täter bei ihren virtuellen Raubzügen die Tatsache, dass bei den unterschiedlichen Diensten identische Passworte genutzt wurden.

Bei einem Fall, der bei der Göttinger Polizei angezeigt wurde, hatten die Täter innerhalb von 18 Minuten 173 Kartenverfügungen weltweit veranlasst. Dabei waren die Täter in 43 Fällen erfolgreich.

Ein weiterer Fall wurde bekannt, bei dem Hacker in zehn Stunden 68 Verfügungen machten.

Die Polizei hat folgende Tipps zum Thema Einkaufen im Internet:

• Bei der Nutzung entsprechender Dienste sollten man auf https-gesicherte Seiten im Internet achten.

• Kartendaten sollten nur an „seriöse“ Händler gegeben werden.

• Man sollte sichere und unterschiedliche Passworte für die einzelnen Dienste nutzen.

• Der Rechner sollte mit aktueller Anti-Viren-Software ausgestattet sein, die ständig aktualisiert werden sollte. Weiterhin sollte beim Betriebssystem darauf geachtet werden, dass alle Updates installiert werden.

• Außerdem ist es laut Polizei ganz wichtig, die Mitteilungen der Zahlungsdienstleister aufmerksam zu beobachten.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.