Verkehrsunfall fordert sechs Verletzte - Zwei Gasautos betroffen

+

Göttingen. Bei einem Verkehrsunfall auf der Kasseler Landstraße in Göttingen sind am Mittwochabend sechs Menschen leicht verletzt worden.

Der Unfall ereignete sich gegen 18 Uhr auf der zweispurigen Fahrbahn stadtauswärts in Höhe des ehemaligen EAM-Gebäudes.

Drei Autos fuhren bei dem Auffahrunfall an einer Ampelkreuzung aufeinander. Im vordersten Fahrzeug saßen fünf Personen, das mittlere Auto – ein Minicar – war mit sieben Personen besetzt.

Im letzten Wagen, ebenfalls ein Taxi, saßen auch vier Personen. Laut Polizei wurden sechs Personen verletzt. Sie wurden mit mehreren Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Verursacher des Unfalls war der Fahrer des dritten Wagens.

Der 72-Jährige war vermutlich aus Unachtsamkeit aufgefahren. Aus dem Minicar musste eine Person patientenschonend gerettet werden. Dazu öffneten die Einsatzkräfte der Göttinger Berufsfeuerwehr mit Rettungsgerät die hintere Tür.

Bei dem Taxi und dem Minicar handelte es sich um Fahrzeuge mit einem Gastank. Es trat jedoch kein Gas aus. Auslaufende Betriebsstoffe wurden abgestreut. Vor Ort war ebenfalls die Ortsfeuerwehr Grone. Durch den Unfall kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen im Abendverkehr. Die Schadenshöhe sind noch unbekannt.

(ysr/bsc)

Unfall mit zehn Verletzten in Göttingen

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.