Fahrpläne der Schulbusse teilweise geändert

Verkehrsverbund: Neue Betreiber für mehrere Busnetze in Südniedersachsen

+
Regionalbus Braunschweig: Das Unternehmen übernimmt nach einem Betreiberwechsel künftig auch die Linie 185.

Göttingen/Northeim. Der Zweckverband Verkehrsverbund Südniedersachsen hatte mehrere Busnetze beziehungsweise -linien neu ausgeschrieben.

Folge: Es gibt zum 1. August gleich mehrere Betreiberwechsel.

• Teilnetz 31 Göttingen – Nörten-Hardenberg: Dort übernimmt Regionalbus Braunschweig (RBB) neben den übrigen Linien nun auch die Linie 185.

• Teilnetze 81 und 83 Northeim – Kalefeld – Bad Gandersheim – Kreiensen: Sie gehen an die Firma Scheithauer-Reisen.

• Teilnetz 41 Göttingen – Adelebsen – Uslar: Dort ist künftig die Firma Regiobus Uhlendorff unterwegs.

• Teilnetz 11 Osterode – Bad Grund – Clausthal-Zellerfeld: Für diesen Bereich ist künftig die Firma Rizor zuständig.

Alle neu beauftragten Unternehmen sind bisher schon als Partner im Verkehrsverbund unterwegs.

Die Fahrpläne der neuen Betreiber orientieren sich laut Mitteilung überwiegend am bestehenden Angebot. Wie immer zum Schuljahresbeginn wurden dabei die Anforderungen der Schülerbeförderung, das heißt geänderte Schulzeiten oder Schülerzahlen, in den Fahrplänen berücksichtigt. Deshalb gibt es auf einzelnen Linien Änderungen. Eltern und Schüler sollten sich daher rechtzeitig vor dem Schulstart am 4. August informieren.

Eine Vorgabe der Ausschreibung war der Einsatz einer großen Anzahl von Niederflur-Bussen. Die Neufahrzeuge werden spätestens im Laufe im kommenden Jahres in den Linienbetrieb gehen. Außerdem sollen immer mehr Bushaltestelle in der Region barrierefrei ausgebaut werden. Weitere Informationen gibt es im Internet.

• Kontakt: Auskunft des Verkehrsverbundes Südniedersachsen, Tel. 05 51/99 80 99.

www.vsninfo.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.