Interessierte können sich melden

Verkehrsverbund Süd-Niedersachsen richtet Fahrgastbeirat ein

Michael Frömming, Geschäftsführer des Zweckverbands Verkehrsverbund Süd-Niedersachsen (ZVSN)
+
Michael Frömming, Geschäftsführer des Zweckverbands Verkehrsverbund Süd-Niedersachsen (ZVSN)

Der Zweckverband Verkehrsverbund Süd-Niedersachsen (ZVSN) wird einen Fahrgastbeirat einrichten. Das berichtet Verbandsgeschäftsführer Michael Frömming.

Göttingen – Dieses Gremium soll die Interessen der Kundinnen und Kunden im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) gegenüber dem Aufgabenträger des Regionalbusverkehrs in den Landkreisen Göttingen, Northeim und Holzminden wahrnehmen.

Nachdem vor wenigen Tagen verschiedene Fach-Verbände angeschrieben wurden, hofft der ZVSN nun auf interessierte Einzelpersonen, die sich für eine Mitarbeit im Fahrgastbeirat interssieren. Pro Landkreis ist eine ehrenamtliche Position zu besetzen.

Die Voraussetzung, sich an dem Fahrgastbeirat zu beteiligen ist, dass die Person ihren Wohnsitz in einem der drei Landkreise hat und sich für den Öffentlichen Personennahverkehr interessiert. Diese Interessierten, nicht in Verbänden organisierte Personen müssen laut Satzung des Fahrgastbeirates ihre Motivation für die Mitarbeit in dem neuen Gremium in einer kurzen Bewerbung schriftlich darstellen.

Sollten mehrere Bewerbungen pro Landkreis vorliegen, so entscheidet am Ende das Los. Die Auslosung findet während der ZVSN-Verbandsversammlung Anfang kommenden statt. Interessierte können sich bis Mittwoch, 15. Dezember, melden. bsc

Kontakt

Markus Menge vom ZVSN-Mobilitätsmanagement
Jutta-Limbach-Str. 3, 37073 Göttingen
Tel. 0551 38948-20
E-Mail: markus.menge@zvsn.de
Weitere Infos: zvsn.de/infothek/fahrgastbeirat

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.