Opfer erlitten leichte Verletzungen

Vermummte griffen in Göttingen Mitarbeiter der AfD-Fraktion an

Göttingen. Ein Mitarbeiter der Alternative für Deutschland wurde am Dienstag gegen 23 Uhr in der Göttinger Innenstadt von Unbekannten angegriffen. Er und sein Begleiter erlitten nach Polizeiangaben leichte Verletzungen.

Aktualisiert um 14.50 Uhr - Der Übergriff ereignete sich nach Angaben der beiden Opfer auf dem Fußweg zwischen dem Finanzamt und dem Iduna-Zentrum an der Weender Landstraße. Das Staatsschutzkommissiariat hat die Ermittlungen aufgenommen.

Ein Opfer ist nach HNA-Informationen der 25-jährige Lars Steinke aus Göttingen. Der Funktionär der AfD-Nachwuchsorganisation Junge Alternative arbeitet derzeit für die Landtagsfraktion der AfD in Hannover. Er war in Begleitung eines 24-Jährigen aus dem Landkreis Gifhorn. Die Täter flüchteten nach dem Übergriff in Richtung Maschmühlenweg.

Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief ergebnislos. Mit den beiden Männern waren zwei 24 und 25 Jahre alte Frauen aus Göttingen unterwegs. Sie blieben unverletzt.

Nach Schilderung der Opfer waren sie unmittelbar vor der körperlichen Auseinandersetzung von mehreren dunkel gekleideten Personen verfolgt unter anderem lautstark als „Scheiß Nazis“ beschimpft worden. Die Ermittlungen des Staatsschutzkommissariates dauern an.

Nach Angaben eines Sprechers der AfD-Landtagsfraktion seien Steinke (25) und sein ein Jahr jüngerer Begleiter von sechs bis sieben Vermummten angegangen worden. „Es fehlt der politische Wille, bei der gewaltbereiten Linken durchzugreifen“, reagierte AfD-Fraktionschefin Dana Guth. „Was bei den Ermittlungen in Göttingen herauskommen wird, wissen wir, nämlich gar nichts.“ Auf der kommenden Fraktionssitzung solle der Übergriff zur Sprache kommen.

Hinweise nimmt die Göttinger Polizei unter der Rufnummer 0551/491-2115 entgegen. (bsc/lni)

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.