Verstöße gegen Corona-Regeln

Polizei musste bei Auto-Demo durch Heiligenstadt eingreifen

Seitenaufnahme eines stehenden Polizeiautos.
+
Die Polizei Göttingen musste bei einer Auto-Corso-Demo in Heiligenstadt eingreifen.

Teilnehmer einer Auto-Corso-Demo in Heiligenstadt hielten sich nicht an die Corona-Regeln. Die Polizei verhängte 21 Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz.

Heiligenstadt – In den sozialen Medien wurde für Donnerstag zu einem Autokorso durch Heiligenstadt aufgerufen. Die Polizei war folglich mit Einsatzkräften vor Ort und begleitete bis zu 26 Fahrzeuge durch die Innenstadt.

Verstöße gegen Abstandhalten und Mund-Nasen-Bedeckungen

Begonnen hatte der Korso auf dem Gelände einer Tankstelle in der Flinsberger Straße. Die Autos, die durch Hupen auf sich aufmerksam machten, fuhren über die Göttinger Straße, Wilhelmstraße, Petristraße und Liesebühl bis nach Uder.

Auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes kontrollierten die Polizisten die einzelnen Beteiligten, die sich nicht an die Vorgaben des Infektionsschutzgesetzes, wie Abstand und das Tragen eines Mund-Nasenschutzes, hielten. Gegen 21 Teilnehmer wurden deshalb Anzeigen wegen der Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz erstattet.

Weitere Anzeigen wegen vorliegender Verkehrsverstöße folgten, gegen zwei Teilnehmer wird wegen Beleidigung ermittelt. Ein 20-jähriger nutzte während des Korsos ein eingeschaltetes Magnetblaulicht. Das stellten Polizisten sicher. (Thomas Kopietz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.