In Duderstadt

Vertrauliches Gespräch mit früherer Justizministerin zu sexualisierter Gewalt in Duderstadt

+
Antje Niewisch-Lennartz, frühere Justizministerin

Die unabhängige Expertengruppe zum Thema Missbrauch des Bistums Hildesheim bietet  Interessierten in Duderstadt ein Gespräch an.

Die unabhängige Expertengruppe zu sexualisierter Gewalt des Bistums Hildesheim mit ehemaligen niedersächsische Justizministerin Antje Niewisch-Lennartz wird am Mittwoch, 5. Februar, von 15 bis 18 Uhr in der Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle, Kardinal-Kopp-Straße 31, Gespräche in vertraulicher Atmosphäre für Interessierte anbieten. Diese Gespräche hatte es auch schon in Göttingen und Friedland gegeben.

Die grüne Juristin und Politikerin ist Obfrau einer von Bischof Heiner Wilmer eingesetzten unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung sexualisierter Gewalt im Bistum.

Unter dem Titel „Wissen teilen“ soll nach Strukturen gesucht werden, die sexuellen Missbrauch durch Angehörige des Bistums „möglich gemacht, unterstützt, geduldet oder gedeckt haben“, hieß es. Dabei konzentrierten sich die Kommissionsmitglieder zunächst auf die Zeit von 1957 bis 1982. (bsc/tko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.