Studierendenausschuss mit 5 Referaten

Vertreter der Studenten - Asta ist gewählt

Sie arbeiten für den Studierendenausschuss: Von links: Simon Schoon (Finanzreferent), Henrik Wesseloh (Mitarbeiter für Öffentlichkeitsarbeit), Enrico Zienke (Sozialreferent), Sina Rexa (Mitarbeiterin für Erstsemesterbetreuung), Lennart Paß (Mitarbeiter im Finanzreferat), Daniel Pichl (Vorsitzender), Sarah Holtz (Mitarbeiterin für Kultur), Berit Aldag (Semesterticketbeauftragte) Foto: Asta/nh

Göttingen. Am vergangenen Freitag ist ein neuer Allgemeiner Studierendenausschuss (AStA) gewählt worden.

Der neue AStA besteht in der Legislaturperiode 2015/2016 aus fünf Referaten. Daniel Pichl (Arbeitsgemeinschaft Demokratischer Fachschaftsmitglieder, ADF) ist ab sofort Vorsitzender.

Außerdem gewählt wurden Simon Schoon (Ring Christlich-Demokratischer Studenten, RCDS) zum Finanzrefereten, Matthias Henneke (ADF) zum Hochschulreferenten, Enrico Zienke (ADF) zum Sozialreferenten und Lukas Voß (RCDS) zum Außenreferenten des AStA.

Den Schwerpunkt will der AStA nun auf sach- und serviceorientierte Hochschulpolitik legen – ohne sich dabei an eine Partei binden zu lassen.

Daniel Pichl sagte: „Ich freue mich auf die bevorstehenden Aufgaben“. Dazu gehöre auch der Einsatz für mehr bezahlbaren studentischen Wohnraum. Der Neubau eines Wohnheims am Nordcampus sei nur ein kleiner Schritt zu dem noch weit entfernten Ziel.

Enrico Zienke ergänzt: „Als Sachbearbeiter im vergangenen AStA war für mich der Ausbau der universitären Barrierefreiheit eine Herzensangelegenheit. Bis heute bestehen leider Orte, die nicht oder nur mittels langer Umwege barrierefrei zu erreichen sind, beispielsweise Räume im KWZ oder im Gebäudekomplex im Waldweg.“

Lukas Voß sagte abschließend: „Der AStA wird sich im kommenden Jahr für eine ver-stärkte Vernetzung der niedersächsischen Studierendenschaften einsetzen und ein kompetentes, engagiertes und sachorientiertes Netzwerk als Ansprechpartner für Politik und Medien aufbauen. Eine solche Vernetzung bestehe momentan nicht.“

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.