Nach Verkehrsunfall

Verwirrter, nackter Mann verletzte in Göttingen sechs Beamte

+
Verletzte bei seiner Festnahme sechs Beamte: Ein verwirrter 28-Jähriger hatte sich nach einem Unfall in Göttingen komplett ausgezogen.

Göttingen. Großes Polizeiaufgebot am Dienstagnachmittag im Göttinger Stadtteil Weende. Ein offenbar verwirrter Mann verletzte ein halbes Dutzend Polizisten. Vier von ihnen mussten ärztlich behandelt werden.

Aktualisiert am Donnerstag, 16.55 Uhr - Mehrere Polizeifahrzeuge eilten gegen 14.45 Uhr in Richtung Weender Freibad. Was war passiert? Nachdem ein 28-jähriger Mann mit seinem Fahrrad in einen Unfall auf der Kreuzung An der Lutter und Hannoversche Straße verwickelt war, zog er sich komplett aus und flüchtete zu Fuß in Richtung Weende. Dabei ging er zeitweise mitten auf der viel befahrenen Fahrbahn und beschädigte ein Auto, indem er sich auf das Fahrzeug setzte.

Vermutlich hatte der junge Mann mit seinem Fahrrad bei roter Ampel die Bundesstraße 27 überquert, so die Göttinger Polizei. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Auto, das ein 62-jähriger Einbecker steuerte.

Erst in Höhe des Weender Freibades konnte die Polizei den verwirrten Mann stoppen. Als sie ihn festnehmen wollten, wehrte sich dieser so heftig, dass sechs Polizisten leichte Verletzungen erlitten. Er wurde in ein psychiatrisches Krankenhaus eingeliefert. Es wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Ergebnis eines Drogentests steht noch aus

Auf Nachfrage unserer Zeitung teilte die Polizei in Göttingen am Donnerstag mit, dass das Ergebnis eines Drogentestes noch ausstehe. Möglicherweise stand der Mann, der mit seinem Fahrrad in einen Unfall im Stadtteil Weende verwickelt war, unter Drogeneinfluss. 

Nach Polizeiangaben sei erst in zwei, drei Tagen mit neuen Erkenntnissen diesbezüglich zu rechnen. Ob sich der 28-Jährige noch im psychiatrischen Krankenhaus befindet, in das er am Dienstag eingeliefert wurde, konnte die Polizei nicht sagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.