1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Viele Kunden in Göttingen setzen weiter auf Masken

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Melanie Zimmermann, Eva Krämer, Bernd Schlegel

Kommentare

Kunden tragen weiterhin Maske in der Göttinger Innenstadt.
Die Maskenpflicht ist passé: Die allermeisten Kunden setzen sie trotzdem in der Göttinger Innenstadt auf. © Eva Krämer

Obwohl der Mund-Nasen-Schutz nicht mehr allgemein verpflichtend ist, tragen ihn viele Kunden in der Göttinger Innenstadt. Die Gründe sind vielseitig.

Göttingen – Seit Anfang April 2022 ist es nicht mehr verpflichtend, eine Maske zu tragen. Ein Blick in die Göttinger Innenstadt zeigt aber: Viele – wenn nicht sogar die meisten Bürgerinnen und Bürger – halten freiwillig an einer Mund-Nasen-Bedeckung fest. Ob in der Filiale des großen Mode-Konzerns H&M, bei Bäckerei Thiele oder auch im Drogeriemarkt – auf die Maske verzichten nur sehr vereinzelt Kundinnen und Kunden, obwohl die Pflicht in diesen Läden nicht mehr besteht.

Anders sieht es hingegen zumeist in den Inhaber geführten Geschäften aus. Wer die Traditions-Konditorei Cron&Lanz betreten möchte, wird auf einer Tafel am Eingang darauf hingewiesen, dass dies dort weiterhin nur mit dem Tragen einer FFP2-Maske möglich ist. Auch im Einkaufscenter Carré werden die Kunden am Eingang darauf hingewiesen, dass beim Betreten eine Mund-Nasen-Bedeckung erforderlich ist.

Viele Kunden in Göttingen setzen weiterhin auf Masken

„Viele kleine Geschäfte, bei denen die Ladenfläche eng ist, setzen weiterhin auf die Maskenpflicht“, berichtet Frederike Breyer, Geschäftsführerin des Vereins Pro-City Göttingen. „Bei den Geschäften die zu einer Kette gehören, wird lediglich das Tragen einer Maske empfohlen.“ Viele Menschen in der Göttinger Innenstadt würden weiterhin automatisch eine Maske tragen.

Viele kleine Geschäfte, bei denen die Ladenfläche eng ist, setzen weiterhin auf die Maskenpflicht.

Frederike Breyer, Geschäftsführerin des Vereins Pro-City Göttingen

„Aus Gewohnheit oder um sich und andere zu schützen“, so Breyer. Ansonsten sei es sehr ruhig gewesen. „Beschwerden von Kunden oder Geschäftsinhabern gab es in der vergangenen Woche kaum bis gar nicht“, sagt die Geschäftsführerin.

„Wir haben mit Abstand die liebsten Kunden“, ist vor einem Geschäft für Trauringe zu lesen und weist auf die Abstandsregel hin. Auch die Stadt Göttingen wirbt weiter dafür, eine Maske zu tragen. „Maskenempfehlung für die Göttinger Innenstadt, zu Ihrem Schutz, Bitte tragen sie eine Maske“, ist auf Plakaten zu lesen, die an vielen Laternen in der Fußgängerzone hängen.

Maske wird in Göttingen oft freiwillig getragen: Grund sind Schutz und Selbstschutz

„90 bis 95 Prozent der Kunden tragen zum Selbstschutz und zum Schutz anderer Kunden weiterhin die Maske“, berichtet Alexander Grosse vom Kreisverband Göttingen im Handelsverband Hannover. Viele Händler rufen laut Grosse weiterhin zum freiwilligen Tragen der Maske auf, bestätigt er. „Große Diskussionen um das Thema gibt es in der Regel nicht.“

Der Discounter Netto, der in Göttingen zweimal vertreten ist, weist mit einem Aushang an der Ladentür darauf hin, dass zwar kein Maskenzwang mehr bestehe, aber trotzdem zum Tragen einer Maske geraten werden. Das beachten auch die allermeisten Kunden: Sie tragen zum Schutz weiterhin eine FFP2-Maske.

In den Bussen der Göttinger Verkehrsbetriebe, in denen nach der Landesversordnung weiterhin Maskenpflicht besteht, wird mit Ansagen darauf aufmerksam gemacht. Die Maskenpflicht wird in aller Regel eingehalten, wie bei Fahrten durch die Stadt deutlich wurde.

Göttingen: Fachleute raten weiterhin zu FFP2-Masken

Für den besten Schutz vor Ansteckung mit Corona raten Fachleute weiterhin zu FFP2-Masken, so auch der Göttinger Physiker Eberhard Bodenschatz vom Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation. „Wenn Sie sich und andere vor Ansteckung schützen wollen, sollten Sie auf jeden Fall eine Maske tragen.“

Bei den aktuellen Infektionsraten sei der zusätzliche Schutz sinnvoll, da es sehr wahrscheinlich sei, dem Virus ausgesetzt zu sein. Am besten sei eine Maske mit guter Filterung und einem guten, dichten Sitz auf dem Gesicht, so der Wissenschaftler. Ein Blick in die Innenstadt zeigt: Viele halten sich dran. Selbst an der frischen Luft tragen viele Passanten eine Maske. (Melanie Zimmermann, Eva Krämer, Bernd Schlegel)

Mitte März 2022 wurde die Maskenpflicht in Stadt und Kreis Göttingen angepasst. Seit Anfang März ist die Maske in Niedersachsen nur noch in wenigen Fällen verpflichtend.

Auch interessant

Kommentare