Messiah-Aufführung in London

Virtuelles Konzert aus London mit Sängern aus Göttingen

Laurence Cummings
+
Laurence Cummings dirigiert das Konzert

Auf das virtuelle Konzert „Messiah: Reimagined“ dürfen sich Fans des Komponisten Georg Friedrich Händel am Montag, 5. April, freuen. Die Aufführung wird ab 20 Uhr deutscher Zeit per Livestream aus London übertragen.

Göttingen – Das Konzert in der St. George‘s Church Hanover Square unter der Leitung von Laurence Cummings ist Teil des „London Handel Festivals“. Diesmal sind als Teil des Sing Along Projektes mehr als 40 Sänger des „Tageblatt-Chores“ der Internationalen Göttinger Händel-Festspiele dabei. Jedes Jahr beteiligen sich Sängerinnen und Sänger aus Göttingen und der Region unter der Leitung von Laurence Cummings an dem Projekt. Vom Tageblatt-Chor, als Teil des Sing at home Chorus, wurden „And the glory of the Lord“, „Hallelujah“ und „Worthy is the Lamb“ eingesungen.

Als Solisten treten Lucy Crowe, Iestyn Davies, Nathan Vale und Edward Grint auf. Das Konzert wird begleitet vom London Handel Orchestra. Der Livestream aus England ist hier kostenlos abrufbar. Weitere Infos zu den Göttinger Händel-Festspielen gibt es hier. (Bernd Schlegel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.