Betroffen sind wenig frequentierte Geschäftsstellen

Volksbank Kassel Göttingen dünnt ihr Filialnetz aus

+
Filiale der Volksbank in Göttingen: Sie ist und bleibt die zentrale Anlaufstelle des Instituts im Stadtteil Grone.

Göttingen. Die Volksbank Kassel Göttingen dünnt zum 22. Oktober ihr Filialnetz aus. Betroffen sind Geschäftsstellen, die bislang wenig frequentiert waren.

Volksbank Kassel Göttingen in Südniedersachsen - Veränderungen

Geschlossen wird die Filiale an der Bühlstraße in Göttingen. Das betrifft auch die Selbstbedienungsfilialen auf dem Holtenser Berg in Göttingen und in Reyershausen bei Bovenden. Zudem werden aus den bisherigen Göttinger Filialen in Weende und an der Königsallee zu Selbstbedienungsfilialen. Als Ausgleich wird es in Weende persönliche Termine nach Vereinbarung geben. In Reyershausen wird zukünftig der Bankbus stoppen.

Volksbank Kassel Göttingen in Nordhessen

Geschlossen werden die Filialen Nordshausen und Wolfsanger in Kassel sowie Hohenkirchen in der Gemeinde Espenau. Die bisherige Filiale in Heiligenrode in der Gemeinde Niestetal bietet nur noch SB-Service an. Ebenfalls geschlossen wird die Selbstbedienungs-Filiale in Vernawahlshausen in der Gemeinde Wahlsburg.

Hintergrund für die Umstrukturierungen seien die Herausforderungen durch die andauernde Niedrigzinsphase, die auch den heimischen Instituten Probleme bereitet, sowie das Kundenverhalten. Insbesondere jüngere Leute nutzten immer mehr die Internetangebote und gehen weniger zur Filiale, machte Peter Mühlhaus, stellvertretender Bereichsleiter Marketing, deutlich. Außerdem lassen sich laut Volksbank immer mehr Dienstleistungen auch per Telefon erledigen. Andere wiederum nutzen den Einkauf im Supermarkt, um sich mit Bargeld zu versorgen.

Nach der Umstrukturierung wird die Volksbank noch 32 Filialen haben, bisher waren es 38. Mühlhaus betonte, dass keine Arbeitsplätze wegfallen. Die Mitarbeiter wechseln in andere Filialen, die damit an Bedeutung gewinnen. Ein Beispiel: In der Hauptfiliale „Am Geismartor“ in der Uni-Stadt arbeiten jetzt 30 Mitarbeiter mehr als vor der Fusion der Volksbank Göttingen und der Kasseler Bank im vergangenen Jahr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.